Skip to content

Reichsdepp belästigt Mitarbeiterin einer Landesoberkasse und erlebt sein blaues Wunder

28/01/2013

geri_weber

„Geri Weber“ ist das Pseudonym einer Person, die einen YouTube-Kanal unterhält, und der es insbesondere Freude macht, die Bediensteten unseres Staates anzurufen und sich mit ihnen herumzustreiten. Da „Geri“ sich selbst für ein Genie und seine Laberorgien für weltbewegend hält, veröffentlicht er seine Telefonate eifrig bei YouTube. Ganz besonders glücklich ist er, wenn er jemanden am anderen Ende der Leitung hat, der sich zu einer Diskussion hinreißen oder gar verunsichern lässt. Das erzeugt bei „Geri“ dann Kraft durch Freude.

Ändert natürlich nichts daran, dass „Geris“ Veröffentlichungen  rechtswidrig sind, dass seine Argumente einen selten dämlichen Schwachsinn darstellen. Die ganze Reichsdeppen-Palette wird automatenhaft (und mit ostdeutschem Akzent) runtergeleiert: Bundesrepublik kein Staat; Gerichte und Behörden seien private Firmen; überhaupt gelte nur noch Privatrecht; Name in Ausweis in Großbuchstaben, weil juristische Personen; blibla- bluna, luffipuffi.

Grundsätzlich fragt er seine Gesprächspartner höhnisch, ob sie denn nicht der deutschen Sprache mächtig seien, obgleich er selbst nicht in der Lage ist, im Schriftdeutschen auch nur einen einzigen fehlerfreien Satz auf die Reihe zu bekommen (siehe Links weiter unten). Überdies droht er mit juristischen Konsequenzen und Gebühren in astronomischer Höhe, die er von den Betroffenen eintreiben will. Tatsächlich verschickt er häufig Schreiben mit  illegalen Forderungen.

Erfreulich ist allerdings, dass es in Deutschland nicht nur tumbe sondern auch toughe Personen in den Amtsstuben gibt, bei denen der Wichtigtuer „Geri Weber“ ganz ordentlich auf Granit beißt:

1. Eine Mitarbeiterin der Landesoberkasse Baden-Württemberg lässt sich nicht beirren und weist immer wieder darauf hin, dass sie für Stundungen und Ratenzahlungen zuständig ist und nicht für die wirren Thesen des Anrufers zur Verfügung steht – (Video wurde inzwischen gelöscht)

2. „Geri Weber“ wird von einem Mitarbeiter des Ordnungsamts Dietzenbach verschaukelt – der Mann geht inhaltlich nicht auf den Unsinn ein, oder er schweigt einfach. Reichsdepp „Geri“ wird daraufhin fuchsteufelswild und lässt eine irre Litanei vom Stapel, was dem Mitarbeiter nicht im geringsten aus der Ruhe bringt. Sehr schön! Hier geht es zum Video! („Weber“ scheint Frauen- und Männerstimmen übrigens nicht auseinanderhalten zu können, denn als Symbolbild wird eine Frau gezeigt …).

3. Eine Justizbeamte, eine gemütliche Bayerin, an der „Geri“ sich vergeblich abarbeitet. Er hampelt, er strampelt, er droht – aber die gute Frau bleibt unbeeindruckt, macht sich sogar über ihn lustig und lacht ihn aus: „Geri Weber“, ahnungslos und dummfrech!

Wer oder was hinter „Geri Weber“ steckt, wird auf der Seite „Reichstypen und andere Zeitgenossen“ schlüssig beschrieben:

Geri Weber und sein YouTube-Kanal

Geri Weber und seine Telefonstreiche

Geri Weber und seine verrückten Rechnungen

Geri Weber kann „seine CD“ nicht liefern (woran natürlich andere Schuld sind)

Geri Weber und die „Strafverteilung im Amt“

Geri Weber wird der Führerschein entzogen

 

Dieser Blogbeitrag wurde am 28.07.2015 aktualisiert

27 Kommentare leave one →
  1. 28/01/2013 14:35

    Vielen Dank für den Hinweis, habe das Video in den Artikel eingefügt!🙂

  2. 31/01/2013 13:07

    Was für ein Unsinn, und so eine billige Masche. Leute einfach nicht ausreden lassen, immer bei sprachlichen Nichtigkeiten einhaken. Einfach nur peinlich. Wenn die Videos nicht so lang wären, könnte das sogenannte Comedy im Radio sein.

    Ein Wermutstropfen:
    …wird automatenhaft (und mit ostdeutschem Akzent) runtergeleiert…
    Was hat denn der Akzent damit zu tun, macht der das ganze schlimmer oder weniger schlimm? Und wenn er schwäbeln würde oder Kölsch sprechen? Der Mann ist doch nicht zu kritisieren, weil er egal welchen Akzent hat.

    Ich finde es gut, die Reichsdeppenszene zu beobachten und den ganzen Schwachsinn öffentlich zu machen, den die so verzapfen. Aber es wäre besser, dabei etwas weniger ad hominem zu gehen. Erstens aus grundsätzlichen Erwägungen und zweitens, weil man sich dadurch angreifbar macht. Lasst die Fakten sprechen und überlasst persönliche Angriffe den Reichsdeppen.

    • 13/02/2013 08:34

      „Was hat denn der Akzent damit zu tun, macht der das ganze schlimmer oder weniger schlimm?“

      Zwei Dinge haben damit zu tun:

      1. Weber/Herrlein ist aufgrund seines Akzents als Sachse identifizierbar, dennoch ruft er eine amtliche Stelle in Baden-Württemberg an, in einer Sache, die ihn offensichtlich überhaupt nichts angeht. Tatsächlich ist bekannt, dass sich sein Lebensmittelpunkt in der Nähe von Erfurt befindet. Es geht ihm nicht um eine ehrliche Diskussion, sondern ausschließlich darum, Leute runterzumachen und seine absurden Thesen bestätigt zu finden.

      2. Es lässt sich unmöglich leugnen, dass die große Mehrheit der Reichsdeppen aus dem Beitrittsgebiet kommt, und dieser Sachverhalt wird hier nicht unterschlagen werden – er wird sogar thematisiert werden. Über die Gründe (z. B. Nachwehen einer 40-jährigen politisch-moralischen Verwahrlosung in der DDR und/oder revanchistische Rachegelüste, weil man ausgerechnet von der „imperialistisch-kapitalistischen BRD“ übernommen wurde, die man doch im Staatbürgerkundeunterricht als geschichtlichen Loser und Klassenfeind kennengelernt hat) lässt sich spekulieren und streiten.

      Was die „persönlichen Angriffe“ angeht, so taugen diese als alleiniges Diskussionsmittel natürlich nichts. Es wäre aber unklug, völlig auf Polemik und das argumentum ad hominem zu verzichten. Solche schlagkräftigen rhetorischen Mittel sollte man nicht leichtfertig und ausschließlich der Gegenseite überlassen. Die Reichsdeppenrundschau wurde jedenfalls nicht eröffnet, um einen Schönheitspreis zu gewinnen.

      Meine Zeit ist immer sehr ausgefüllt, daher werde ich zukünftig keine Nachhilfe mehr – im Bezug auf das Verständnis der hiesigen Blogbeiträge – geben. Es steht jedem frei, hier zu lesen oder eben auch nicht. Oder man eröffnet selbst ein Blog, in welchem es rein sachlich und politisch korrekt zugeht.

      • reichling permalink
        13/02/2013 18:52

        Geri weber, der eigentlich Mike Heerlein heißt, ist kein Sachse, sondern Thüringer. Er stammt aus Suhl, lebt aber zur Zeit in Erfurt. Dazwischen hielt er sich auch mal ne Zeit lang in Untermaßfeld auf, und zwar lebte er im einzigen Gebäude des Ortes ohne ständigen Blick auf das Gefängnis.

      • 14/02/2013 19:29

        Spätestens seit einem Kurzurlaub in Thüringen hätte ich wissen müssen, dass dort auch gesächselt wird. Bezüglich des Dialekts gibt es auch einen Wiki-Eintrag:

        http://de.wikipedia.org/wiki/Th%C3%BCringisch-Obers%C3%A4chsische_Dialektgruppe

        Wenn ich richtig liege, ist man Sachse, Berliner, Ostfriese, oder was auch immer, wenn man fünf Jahre ohne Unterbrechung den Hauptwohnsitz in der entsprechenden Region hatte. Aber egal ob Sachse oder Thüringer: Weber/Heerlein ist mir so oder so unsympathisch …😉

  3. Syssi permalink
    01/02/2013 20:06

    „Und der schlimmere rechte Müll ist der rote der sich im braunen Kleid präsentiert.“

    Also in doppelter Verkleidung. Da muss man schon nachdenken, bis man das nachvollzogen hat – aber Recht haste!

  4. reichling permalink
    02/02/2013 17:18

    Da muss ich aber energisch widersprechen. Im Beitrag oben heißt es

    Ändert natürlich nichts daran, dass “Geris” Veröffentlichungen rechtswidrig sind, dass seine Argumente einen selten dämlichen Schwachsinn darstellen.

    Geris Argumente stellen nicht einen selten dämlichen Schwachsinn dar, sie sind immer dämlich.

    ANTWORT VON reichsdeppenrundschau:

    Wenn die Ampel auf Rot steht, und ein Autofahrer fährt trotzdem weiter, dann stellt dies ein die Straßenverkehrsordnung dar. Natürlich könnte ich auch sagen, derartiges ist ein Verstoß gegen die Straßenverkehrsordnung.

    Wenn ich das Auto mit der Videokamera aufnehme, dann kann ich den Verstoß gegen die Straßenverkehrsordnung später vor Gericht beweiskräftig darstellen.

    Das alles sind die wunderbaren Feinheiten und Variationsmöglichkeiten unserer hochdifferenzierten deutschen Sprache, die freilich nicht Thema dieses Blogs sind. :-)

    • 12/02/2013 19:35

      Von welchen Argumenten ist hier die Rede? Der Mann äußert konzentrierten Schwachsinn, aber Argumente, die den Namen verdienen, habe ich in den verlinkten Telefongesprächen keine gehört.

      • 13/02/2013 08:06

        „Von welchen Argumenten ist hier die Rede?!“

        Das gleitet mir zu sehr in Haarspaltereien ab. Grundsätzlich existiert jegliches Argument unabhängig davon, ob es inhaltlich falsch oder richtig ist; siehe auch Wikipedia:

        Bei der Überprüfung einer Argumentation auf Plausibilität wird geklärt, ob die Prämissen wahr oder falsch sind. Eine Wahrheitstheorie legt die Kriterien fest, nach denen eine Aussage als wahr oder falsch oder als unentscheidbar zu klassifizieren ist.

        Natürlich argumentiert Weber/Heerlein „irgendwie“, wobei unstrittig ist, dass er hierbei nur auf sehr, sehr wenig Allgemeinwissen zurückgreifen kann und zudem die Kunst des logischen Denkens nicht beherrscht.

      • 13/02/2013 09:34

        Gut, dann will ich nicht länger stören. Viel Spaß noch mit dem Weber..

      • 14/02/2013 19:45

        Tja, andere mit kleinkarierten Besserwissereien (die dann noch nicht einmal welche sind) nerven, und dann die hier spielen:

        Leberwurst

        Dass hamma gern, kömma abba trotzdem drauf verzichten.🙂

      • 14/02/2013 22:03

        Danebener könnten Sie gar nicht liegen, ist aber wurscht. Eine Diskussion würde zu nichts führen, darum lasse ich mich gar nicht weiter drauf ein. Wo Sie mich mit dem Argument von den Argumenten so schön vorgeführt haben. Dagegen komme ich nicht an🙂

  5. 29/05/2013 11:41

    Weiß denn jemand wo sich Herr H. derzeit aufhält? Seine „Außenstelle in Erfurt hat er aufgegeben. Ich habe Ihm den Gerichtsvollzieher auf den Hals gehetzt. Die Dame ist mit vollem Aufgebot anmaschiert, weil er sie bedroht hat. Beim 2. Termin stand er nicht mehr am Briefkasten und seine Ex meinte, dass sie nicht wüsste wo er sich aufhält.

    • 29/05/2013 12:54

      Bitte dieses Blog nicht als Börse für Adressdaten betrachten. Dafür sind die Meldestellen da, die auf Anfrage – und gegen eine kleine Gebühr – die Adressen von Personen herausgeben, insofern die Daten nicht einem besonderen Schutz unterliegen. Ist jemand ohne festen Wohnsitz, so gestaltet sich die Suche natürlich schwierig.

  6. 02/09/2013 18:38

    Hallo, liebe Leute von der Reichsdeppenrundschau.

    Ich möchte eure Aufmerksamkeit auf einen weiteren Vertreter der Spezies Reichsdepp lenken, dessen Kommentare ich neulich unter diversen YouTubevideos gesehen habe und in denen er sich in typischer Reichsdeppenmanier über nicht existente Grundgesetze, gestrichene Geltungsbereiche, BRD-Willkür, etc. auslässt; das übliche Programm halt. Zwischendurch erbricht er dann auch gerne mal unflätigste Beleidigungen, sollte es jemand wagen, seine Meinung zu hinterfragen oder gar mit Argumenten zu widerlegen.

    Neugierig geworden warf ich einen Blick in seinen YouTubekanal und dort musste ich entdecken, dass unser Freund, der offenbar mit Vornamen Maik heißt und in Schneeberg, Sachsen wohnt, ein äußerst pedantischer und hasserfüllter Berufsquerulant ist, der es sich, bewusst oder unbewusst, auf die Fahne geschrieben zu haben scheint, seinem hier thematisierten Namensvetter Mike Heerlein de Rang als oberster Telefonterrorclown abzulaufen. Auch er veröffentlicht Videos (und zwar eine ganze Menge!), in denen er telefonisch Ämter und vor allem Banken und Sparkassen bei dem Versuch belästigt, diverse „Mißstände, Betrug und Willkür öffentlich anzuprangern“. Dabei nimmt er keinerlei Rücksicht auf Persönlichkeitsrechte und veröffentlicht munter Namen und Adressen seiner Opfer, sofern er diese im Internet ermitteln konnte.

    Unser wackerer Maik ist offenbar ein schamloser Schmarotzer, der zwar arbeitsscheu jeder Gelegenheit aus dem Weg geht, sich als produktives Mitglied der Gesellschaft zu betätigen, den verhassten Staat abschaffen will, seine Gesetze nicht anerkennt und deshalb seine zahlreichen Bußgeldbescheide und Schulden nicht zahlen will, das Arbeitslosengeld aber gerne annimmt. Er selbst hält sich selbstverständlich für einen überaus intelligenten Verfechter von Recht und Gesetz (dem gültigen Gesetz des Deutschen Reiches selbstverständlich!) und „normalen“ Menschen intellektuell haushoch überlegen. Da er ehrliche Arbeit scheut wie der Teufel das Wehwasser hat er eine Menge Tagesfreizeit, die er dann schon einmal damit verbringt, mit seinem Fahrrad durch Schneeberg zu radeln um dort nach „Sündern“ zu suchen, die er, in seiner unnachahmlich schnoddrigen Art, zurechtweisen kann. So stellt er sich gerne an eine Ampel an einer wenig befahrenen Straße und wartet darauf, dass es jemand wagt, diese bei rot zu überqueren, um dann diese „Rotsünder“ zur Rede zu stellen. Er schreckt auch nicht davor zurück, ältere Damen auf seinem Rad eine ganze Strecke zu verfolgen, um sie zu belästigen und auf ihre „Verfehlungen“ hinzuweisen. Es scheint sich bei ihm um den Inbegriff der Definition von „Querulantenwahn“ zu handeln.

    Neugierig geworden? Dann macht euch doch bitte selber ein Bild von unserem Maik. Hier ist der Link zu seinem YouTubekanal. Viel Spaß!

    http://www.youtube.com/channel/UCJIb6AjcnyZZlTVLrb-K-qw/videos

    P.S.: Solltet ihr diesen Beitrag an dieser Stelle für unangebracht halten, entschuldige ich mich im Voraus. Selbstverständlich steht es euch frei, ihn zu entfernen.
    MfG 🙂

    • 04/09/2013 08:41

      Solltet ihr diesen Beitrag an dieser Stelle für unangebracht halten ….

      Natürlich nicht! Hinweise auf kuriose (Reichs-)Gestalten sind hier doch immer angebracht. Dieser Maik (die verschiedenen Variationen dieses Namens sind in der einschlägigen Szene offenbar häufiger vertreten) gibt in einem seiner Videos unumwunden zu, im Jahr 2009 „einige Sachbeschädigungen“ begangen zu haben. Insgesamt wirkt er aber ziemlich piefig und langweilig, gegen den ist ja sogar Mike Heerlein eine Unterhaltungskanone🙂 .

    • Mad Dog permalink
      04/09/2013 09:37

      Tja, so sans de Deppchen (wie die Bajuwaren sagen würden). Die Legitimität der deutschen Rechtsordnung bestreiten, dann aber den Hilfssheriff spielen.
      Wieso eigentlich, die StVO oder das StVG gelten doch nicht.
      Herrlich schizophren, so was.

      Greetz
      Mad Dog

  7. reichling permalink
    09/09/2013 21:38

    Die Sache ist ja schon ein bisschen älter. Und Geri Weber ist wohl sanft entschlafen. Geri Weber und Mike Heerlein sind übrigens nicht identisch. Geri Weber ist / war wohl ein Gruppe von mehreren Leuten, Mike hatte die Aufgabe, die Anrufe zu tätigen.
    Ein gewisser Marko Sch. und eine Sandra U., beide aus Chemnitz, hatten auch damit zu tun.
    Mike soll keinen Zugriff mehr auf den Youtube-Account haben.

    Gegen ihn lief wohl ein Verfahren wegen Verstoß gegen § 201 StGB (Verletzung der Vertraulichkeit des Wortes). Dieses Verfahren ist von der Staatsanwaltschaft Erfurt gem. § 154 StPO eingestellt worden, wie Mike bei Facebook freudestrahlend verkündet hat.

    Eine Einstellung nach § 154 spricht u. a. dafür, dass gegen den Beschuldigten noch weitere Verfahren wegen Delikten anhängig sind, denen gegenüber der Verstoß nach § 201 StGB nur ein Kinkerlitzchen ist.

    Also, warten wir mal ab, was sich da noch tut.

  8. reichling permalink
    15/10/2013 16:45

    Hier wurde mal nach dem Aufenthaltsort von Mike gefragt. Nach meinen neuesten Informationen hat er seit dem 8. Oktober wieder einen festen Wohnsitz, und zwar auf Grund eines Haftbefehls des Amtsgerichts München.

    Was ihm vorgeworfen wird, entzieht sich meiner Kenntnis.

    Ich habe übrigens meinen Weblog reichstypen.blogspot.de in den letzten Monaten nicht mehr gepflegt. Grund war, dass mir von der Polizei im April eröffnet worden ist, dass wegen dieses Blogs eine Anzeige von Mike Heerlein gegen mich vorliege, wegen Beleidigung, Stalking, Verleumdung u. ä.

    Ende Juni wurde ich von meinem LKA angerufen. Es wurde angedeutet, dass ich innerhalb der nächsten vierzehn Tage zur Vernehmung in dieser Sache vorgeladen werde.

    Ich weiß nicht, was man bei der Polizei unter 14 Tagen versteht.

    Mitte September erreichte mich dann ein Brief vom Staatsanwalt. Er teilte mir in typischem Juristendeutsch mit, dass der Anzeige des xxx (Name nicht angegeben) nicht folgen werde.

    Mit anderen Worten, das Verfahren gegen mich wurde nicht eingestellt, es wurde gar nicht erst eröffnet.

  9. Chemnitzer permalink
    09/04/2014 19:25

    Der Typ heißt XXXXXx, kommt aus Chemnitz, ist vorbestraft und hat aktuell einen Offenbarungseid. Leider zieht er Frau und Kind mit in seinen Sumpf, denn XXXXX steht überall dabei. Schaut auf XXXX oder bei XXXX unter XXXXX. Der konnte und kann Geld nicht ehrlich verdienen.

    • 10/04/2014 21:35

      Nach vorherrschender Meinung heißt der Typ Mike Heerlein und sitzt zurzeit in einem bayerischen Gefängnis ein. Die von Dir genannten Personen haben bzw. hatten mit ihm eng zu tun, das ist richtig. Da hier als Grundsatz gilt, dass nur Personen mit vollen Namen genannt werden, die ihn selbst lauthals und exzessiv ins Internet brüllen, habe ich die entsprechenden Stellen in Deinem Post durchgeixxt. Kollege Reichling hat in seinem leider nicht mehr gepflegten Blog „Reichstypen und andere Zeitgenossen“ wiederholt und interessant über den Fall „Geri Weber“ informiert. Sehr empfehlenswert.

  10. reichling permalink
    11/04/2014 08:51

    Mir ist es in meinem Blog vor allem und die Entlarvung von Geri Weber gegangen. Ich denke, das ist mir auch gelungen. Mike Heerlein hat zur Zeit einen sehr festen Wohnsitz, an dem er nichts anstellen kann. Was also soll ich zur Zeit über ihn schreiben.

    Ich will mich wieder mehr auf mein Blog reichlng.wordpress.com konzentrieren. Dort wird wieder bald etwas neues erscheinen.

    • 11/04/2014 15:49

      Dort wird wieder bald etwas neues erscheinen.

      Worauf ich und andere sich natürlich wieder freuen!

      • Klaus permalink
        27/07/2015 17:32

        Interessant, für welches große Unternehmen die beiden, die mit Ihm eng zu tun hatten, jetzt versuchen Geld zu verdienen…uns haben Sie zum.Beispiel unsere Rechnungen nicht bezahlt…

  11. N. N. permalink
    25/04/2016 22:31

    “ “Geri Weber” wird von einem Mitarbeiter des Ordnungsamts Dietzenbach verschaukelt …“

    In Dietzenbach, dem Sitz der Kreisverwaltung des Landkreises Offenbach am Main, ist man ganz anderen Kummer gewöhnt. Gegen Dietzenbach dürfte Kreuzberg noch eine biedere, ländliche Gegend sein, nur daß ersteres nicht ganz so bekannt ist. Dort gibt es Leute, die sich in Nachbargemeinden Postfächer besorgt haben, weil sie mit ihrer Wohnadresse nirgendwo eine Arbeitsstelle fanden.

    Im Übrigen zeigt das Ganze nur, daß den Reichsdeppen nichts Neues einfällt. Leute anzurufen und auf die Schippe zu nehmen, war vor fünfzehn Jahren eine Marotte der Öffentlich-Rechtlichen, beispielsweise hat sich da Bodo Bach hervorgetan: https://www.youtube.com/watch?v=y7uSN0Lzbc0

Trackbacks

  1. Reichsdeppen randalieren vor dem Amtsgericht Leipzig | reichsdeppenrundschau
  2. Heim ins Reich, der Führer wartet! | gnaddrig ad libitum

Systemkonforme Meinung abgeben:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s