Skip to content

Sogenanntes Deutsches Polizei-Hilfswerk: Neue Informationen zur Verhaftung des „Pressesprechers“!

12/03/2013
Verhaftung_DPHW_2

Verhaftung erscheint im neuen Licht

Sowohl LVZ-Online als auch die BILD-Zeitung veröffentlichten gestern eine dpa-Meldung bezüglich der Festnahme eines der Hauptverantwortlichen des selbst ernannten Deutschen Polizei-Hilfswerks („DPHW“). Zuvor war im Blog volksbetrugpunkt.wordpress.com und im Forum volksbetrug.net über die Festnahme des „DPHW-Pressesprechers“ berichtet worden. Es wurde behauptet, man habe den Mann mit Hinweis auf Unterhaltszahlungen, die er angeblich nicht geleistet habe, mitgenommen.

Die aktuellen Pressemeldungen widersprechen dieser Darstellung! So schreibt LVZ-online:

Fahnder des Operativen Abwehrzentrums Rechtsextremismus (OAZ) haben den Pressesprecher des obskuren „Deutschen Polizei Hilfswerks“ festgenommen. Der 42-jährige sei am vergangenen Freitag auf dem Weg zu einer Veranstaltung in Leipzig gefasst worden, teilte die Polizeidirektion Leipzig am Montag mit. Gegen den Mann habe ein Haftbefehl vorgelegen. Quelle

Die Fahnder des Operativen Abwehrzentrums Rechtsextremismus werden nicht eingesetzt, um Personen zu verhaften, die sich vor der Zahlung des Unterhalts drücken: die Abteilung bekämpft ausschließlich verfassungsfeindliche, rechtsradikale Aktivitäten. Es ist also davon auszugehen, dass die Unterhaltsgeschichte von „Volksbetrug“-Schreibern frei erfunden wurde, um die peinliche Niederlage nicht eingestehen zu müssen: Das angebliche Deutsche Polizei-Hilfswerk, das „DPHW“, ist de facto zerschlagen! Das offizielle Verbot, das in Kürze folgen dürfte, wird nur noch das i-Pünktchen sein.

Verhaftung_DPHW_1

Auch die BILD verbreitete gestern die dpa-Meldung

Zweifellos hatte man sich erhofft, den deutschen Staat aushebeln zu können, indem man eine militante Stammtisch-Truppe aufstellt, die im Laufe der Zeit immer mehr Mitglieder aufnimmt, der sich schließlich sogar die echte Polizei anschließen wird. Diese Leute sind sich ihrer eigenen Weltfremdheit, ihrer wahnhaften Wahrnehmung der Realität, nicht bewusst. Umso schmerzhafter ist das Aufwachen.

So wird bei „Volksbetrug“ inzwischen fürchterlich geschimpft und gedroht:

Drohung_Volksbetrug

Weltfremde Phantastereien im „Volksbetrug“-Blog

Weder die russische noch die amerikanische Botschaft haben jemals verlauten lassen, dass sie die besatzungsrechtliche, administrative Hoheit über die Bundesrepublik Deutschland ausüben könnten und in deren Justizwesen eingreifen dürften. Und warum Amnesty International sich für eine Person einsetzen sollte, der vorgeworfen wird, Überfälle auf Gerichtsvollzieher zu organisieren, ist ebenfalls nicht nachzuvollziehen. Dies ist offenbar auch dem „Volksbetrug“-Anhänger „Ritter Mario“ bewusst, der in hilfloser Wut von einer „AK 47“ und ausreichender Munition faselt, mit der er gern herumballern würde. Dies habe nämlich beim Bruderstaat Sowjetunion gelernt:

„Von Polizei verschleppt“, Teil 1 – Kommentare 

Ähnlich irre äußerst sich ein „tino schulz“, der die Erstürmung der Justizvollzugsanstalt und die Befreiung des Häftlings fordert. Immerhin distanziert sich der Blogbetreiber davon:

„Von Polizei verschleppt“, Teil 2 – Kommentare

Unter einem bei YouTube eingestellten Video, im Kommentarbereich, zeigen sich überdies üble Symptome kollektiver Geisteskrankheit. So droht ein„Frei-Denker“ dem deutschen Staat damit, „nicht unbewaffnet“ zu sein:

Von Leipziger Polizisten verschleppt“ – YouTube-Video

Der Gründer des Forum „Volksbetrug.net“ lügt sich indes selbst in die Tasche:

Volksbetrug_luege

Selbstbetrug bei Volksbetrug

Mit solchen Aussagen soll der eigenen Klientel offenbar suggeriert werden, dass man das Heft in der Hand halte, dass der „Pressesprecher“ die Verhaftung selbst veranlasst habe – womöglich, um auf das „DPHW“ aufmerksam zu machen.  Außerdem wird nach wie vor so getan, als ob die echte Polizei das „DPHW“ als gleichberechtigten Partner akzeptiere und mit der Truppe zusammenarbeite. Das Gegenteil ist der Fall: Im MDR-Magazin „Exakt“ ließ die Polizei verlauten, dass sie keine Bürgerwehr zur Unterstützung benötige und dass sie das „DPHW“ rundherum ablehne.

Es ist wohl kaum anzunehmen, dass „Forumsgründer VNV Nation“ an das glaubt, was er da schreibt. Eher ist seine Äußerung ein Beleg dafür, für wie dumm und naiv er seine Klientel hält, welche er meint, nach Belieben verschaukeln zu können. Interessant in diesem Zusammenhang ist übrigens ein Artikel im Blog „Reichstypen und andere Zeitgenossen“: hier klicken!

No comments yet

Systemkonforme Meinung abgeben:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s