Skip to content

Aufbruch Gold-Rot-Schwarz: Hitlerverehrung innerhalb der Facebook-Gruppe

26/06/2013
Hitler_kuss

Eine „Aufbruch Gold-Rot-Schwarz“-Anhängerin glaubt, das antisemitische Geschwätz des Adolf Hitler sei „krass-aufklärend“.

Der „Aufbruch Gold-Rot-Schwarz“ ist eine erfolglose Bewegung, die vorwiegend im Internet agiert und die im unmittelbaren Umfeld der „reichsdeutschen“  Szene zu verorten ist. Nachdem sich anfänglich rund 400 Personen zusammenfanden, im Rahmen einer „Alsfelder Konferenz“, kamen die Initiatoren  zu der Schlussfolgerung, in absehbarer Zeit die Macht in Deutschland übernehmen zu können. 

So wird von einem Führungsmitglied gern behauptet, Deutschland befände sich in einer „vorrevolutionären Phase“. Spötter hingegen meinen, der Mann selbst befände sich in einem „vorsenilen Zustand“. Selbstherrliche Allmachtsphantasien sind innerhalb dieser Szene nichts Neues – auch ein Peter Fitzek ist überzeugt davon, dass sein „Königreich Deutschland“ demnächst den demokratischen Rechtsstaat ersetzen wird.

sheldrake-clown

Rupert Sheldrakes These, die Existenz eines morphogenetischen Feldes betreffend, gilt mittlerweile als pseudowissenschaftliche Clownerie…

Zusätzlich verlassen sich die „Gold-Rot-Schwarz“-Akteure auf ein ominöses morphogenetisches Feld – in selbiges würden ihre Ideen fließen, woraufhin alle andere Menschen (auf quasi-magische Weise) ebenfalls von den „Alsfelder Beschlüssen“ überzeugt werden. Die Theorie von der Existenz eines morphogenetischen Feldes wurde in den 1980er-Jahren vom Wissenschaftler Rupert Sheldrake formuliert – sie war von Anfang an umstritten und wurde inzwischen weitestgehend wiederlegt. So wie die These von den „Gold-Rot-Schwarz“-Anhängern ausgelegt wird, war sie ohnehin nie gemeint.

Die Erfolglosigkeit und das Versagen der „Alsfelder“ wird seit geraumer Zeit vom Niederrheiners Blog journalistisch begleitet. Die Wichtigtuerei der „Gold-Rot-Schwarz“-Anhänger, ihre Dummheit und ihre esoterischen Hirngespinste, sind schließlich nicht ohne Unterhaltungswert. Die Aktivitäten der Bewegung, wenn man denn überhaupt von einer Bewegung sprechen kann, haben sich nahezu vollständig auf Facebook verlagert. Und dort tritt häufig Ekliges zutage. Der traurige, aktuelle Höhepunkt: GRS-Führungsmitglied Benjamin Ernst verlinkte auf eine rechtsradikale Internetpräsenz!

Benjamin Ernst
Zusammenfassung 😉
Karte der Finanzmafia 1777-2013 v3
map.weisse-rose.net
Auf diese Karte kann man die Verstrickungen zischen Weltpresse, Banken, Politik und den Denkfabriken der Finanzmafia betrachten. (Quelle: Kommentarbereich Niederrheiners Blog)

Gleich auf der Startseite der von Benjamin Ernst empfohlenen Site findet sich ein verschwörungstheoretisches Video, das an Widerwärtigkeit nur schwer zu toppen ist. In dem Clip wird antisemitische Hetze kolportiert und suggeriert, Presse und Bankenwesen befänden sich komplett in jüdischer Hand. Es gebe einen perfiden, seit langem bestehenden zionistischen Plan, die Menschheit zu unterjochen.

Nazi_Filme

„Jud Süß“, „Der ewige Jude“, „Die Rothschilds“ – schmierige Nazipropaganda als Argumentationshilfe?

Als Beleg wird eine Rede Adolf Hitlers angeführt, zudem werden Ausschnitte aus nationalsozialistischen, von Joseph Goebbels in Auftrag gegebenen Propagandafilmen gezeigt. Sie stammen entweder aus den Machwerken „Jud Süß“, „Der ewige Jude“ oder „Die Rothschilds“. Kranke, dumme Hetze, die im heutigen Deutschland zu Recht verboten ist. Die „Gold-Rot-Schwarz“-Anhänger stören sich offenbar nicht daran, dass in dem Clip derartiges zur Unterstützung der eigenen Argumentation herangezogen wird. Im dazugehörigen Facebook-Thread schreibt Silvia M.:

Es lohnt sich, das Video bis zum Ende anzuschauen! Eine Stunde, die uns die Welt in der wir leben klar vor Augen führt. Danke für diesen Link!

Auch Johanne L. zeigt, welch Ungeistes Kind sie ist:

Das ist krass aufklärend – auch die Hitler-Rede..

Facebook-User „Markie Mark“ meint sogar:

die Geschichtsbücher müssen neu geschrieben werden, mit dieser Hitler-Rede wird einiges klar. Unglaublich, hier wird die Intention klar, eine Befreiung aus der Knechtschaft der Elite, die schon damals Banken und Presse kontrollierte. Und all die Jahre wurde uns Deutschen die Schuld des Krieges in die Schuhe geschoben…

Er selbst verlinkt sogleich das YouTube-Video „Adolf Hitler erklärt die ‚Demokratie’“ – hochgeladen von einem User, der auf seinem WordPress-Blog ganz unverhohlen den „Führer Adolf Hitler“ verehrt. „Markie Mark“ würde aus jeder halbwegs seriösen Facebook-Gruppe ausgeschlossen werden, beim „Aufbruch Gold-Rot-Schwarz“ löschte man lediglich seinen Link zum Hitler-Video sowie einen weiteren Kommentar. Dabei war die Einbindung des Videos eigentlich folgerichtig: Die Wahnvorstellung des „Führers“  – eine verschworene Elite würde den Großteil der Menschheit unterjochen – ist mit den irren Thesen der „Alsfelder“ durchaus kompatibel.

Die Anhänger des „Aufbruchs Gold-Rot-Schwarz“ haben im Privatleben offenbar keine wirklichen Probleme. Viele „Alsfelder“ sind Hartz-IV-Empfänger, fühlen sich damit ganz wohl und nutzen ihre reich bemessene Freizeit dazu, um irgendwelchen braun-esoterischen Spinnereien nachzugehen. Weil es an echten Herausforderungen fehlt, schafft man sich ein eigenes Drama. Man echauffiert sich über angeblich raffgierige Banker, korrupte Politiker, böse Zionisten … Zudem kämpft man gegen Chimären wie NWO, Illuminaten, Chemtrails und HAARP. Diese Leute haben kein Brett vorm Kopf – nein, sie sind komplett zugenagelt.

Der „Aufbruch Gold-Rot-Schwarz“ zerbröselt immer mehr, fällt stetig auseinander. Dennoch stellt sich dem fassungslosen Beobachter die Frage, warum sich Staatsanwaltschaft und Verfassungsschutz nicht um diese Leute kümmern, die immerhin Videos, die nationalsozialistische Propaganda beinhalten, verbreiten … und die sich auf die Fahnen geschrieben haben, die freiheitlich-demokratische Grundordnung der Bundesrepublik Deutschland zu beseitigen. (130 StGB bzw. 92 StGB)

Die Zitate wurden Screenshots entnommen, 
die ein Kommentator des Niederrheiners Blog angefertigt hat:
http://s1.directupload.net/images/130624/b8nswrsf.png
http://s1.directupload.net/images/130624/e34m4bki.png
5 Kommentare leave one →
  1. 26/06/2013 17:53

    Gute Zusammenfassung.
    Warum keiner bei uns die mal angezeigt hat wegen Verfassungsfeindlichkeit? Wahrscheinlich sehen wir die noch als harmlose Spinner…

    • 27/06/2013 08:21

      Danke für das Lob! 🙂

      Meinte eigentlich nicht, dass ein NDR-Leser GRS hätte anzeigen sollen, sondern wundere mich, dass es ja einen Verfassungsschutz gibt, der aber (was er durchaus tun kann und muss) nicht von sich aus recherchiert. Mit einschlägigen Suchbegriffen stößt man ja recht schnell auf den „Aufbruch“. Was die Verfassungsfeindlichkeit dieser Leute angeht, so ist die tatsächlich nicht sonderlich relevant – Spinner halt! – aber die Hetze gegen Juden geht eindeutig zu weit.

      Wie ich erfreut sehe, hat ja ein NDR-Leser bei der zuständigen Behörde nachgehakt, wie es sein kann, dass in Deutschland ein Verein eingetragen werden kann („Aufbruch Gold-Rot-Schwarz e. V.) der zum Ziel hat, die Verfassung außer Kraft zu setzen.

  2. Luzifer permalink
    21/03/2014 19:28

    Schon gelesen?

    Niederrheiner hat einen netten Satz von Ernst veröffentlicht.

    Zitat Ernst:

    „Benjamin Ernst ist eingeladen, zu erklären, inwiefern das Stehenlassen von Holocaust leugnenden oder relativierenden Posts das Ansehen von GRS in der Gesellschaft verbessert.“

    Den Satz muss man sich auf der Zunge zergehen lassen. So deutlich wurde die Affinität zu Holocaustleugnern und sonstigen Nazis noch nie ausgesprochen.

Trackbacks

  1. Landesdirektion Sachsen: Behördenmitarbeiter sollen zukünftig konsequent gegen „Reichsbürger“ vorgehen! | reichsdeppenrundschau
  2. Neues zur Briefporto-Lüge – Heute mit Benjamin Ernst (Ex-Aufbruch Gold-Rot-Schwarz, jetzt Keltischer Druide) | Eisenfraß: ironleafs und andere "Volksbetrüger"

Systemkonforme Meinung abgeben:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s