Skip to content

Hummelshainer Bürger wehren sich gegen Reichsdeppen-Treffen

13/08/2013
Exilregierung_Deutsches_Reich

Bild anklicken, um den Artikel auf TLZ.de zu lesen!

Wieder einmal zeigt sich, dass die Öffentlichkeit durchaus in der Lage ist, die sogenannte Reichsbürgerbewegung richtig einzuschätzen. Kein Ort und keine Gemeinde will mit derartigen Wirrköpfen in Verbindung gebracht werden:

In Hummelshain wächst die Sorge, dass der idyllische Ort in der Nähe von Kahla wegen einer dubiosen Vereinigung ins Gerede kommt. Konkret hat die so genannte „Exilregierung des Deutschen Reiches“ die Absicht, in ­Hummelshain eine Tagung zu veranstalten.

Die Sorge ist nicht ganz unberechtigt die „Exilregierung des Deutschen Reiches“ besteht nicht nur aus harmlosen Spinnern:

Der Vereinigung wird zum Teil rechtsradikales Denken vorgeworfen, Verbindungen zu rechtsextremistischen Gruppierungen sind nachgewiesen. Der Verfassungsschutz in verschiedenen Bundesländern beobachtet die Gruppe.

Die „Reichsdeutschen“ wollen am kommenden Wochenende, also beginnend ab dem 17. August 2013, im Neuen Jagdschloss zu Hummelshain eine „Tagung“ abhalten. Es ist zu vermuten, dass es hierbei auch darum geht, Gesinnungsgenossen zu gewinnen.

Dagegen wehren sich Hummelshainer Bürger. „Hummelshain darf kein Tummelplatz der dubiosen Reichsbürger-Szene werden“, erklärt der Förderverein Schloss Hummelshain und warnt vor dem Missbrauch der Schlösser und ihrer ­Geschichte.

Es ist offensichtlich, dass das Bestreben der „Reichsbürger“, die Deutschen gegen den eigenen Staat aufhetzen zu wollen, keine Früchte trägt. Die „Exilregierung Deutsches Reich“ und andere ähnliche  Vereinigungen werden von der Bevölkerung kategorisch abgelehnt.

3 Kommentare leave one →
  1. H.O. permalink
    14/08/2013 02:48

    Ich stelle mal die Behauptung auf, dass ein Großteil der Bevölkerung gar nicht weiß, dass es diese Reichsdeppen überhaupt gibt. Und der Großteil derjenigen, die davon wissen, sieht es wahrscheinlich als Quatsch an.
    Interessantes Blog übrigens. Manchmal weiß ich nicht, ob ich lachen oder weinen soll. (Eher lachen, denn das ist wenigstens gesund.)

  2. gompf permalink
    14/08/2013 22:04

    Deine Behauptung kann ich nur unterstützen…
    Bevor einer meiner bekannten zum „Depp“ wurde hab ich noch nie was von den Leuten gehört.
    Die ersten Andeutungen hat man nicht ernst genommen/hinterfragt, waren mehr „komische Kommentare“ in sonst normalen Gesprächen, als das Thema dann mehr Form angenommen hatte war es bereits zu spät…
    Reichsdeppen, AZK, Impflüge, HAARP, Silberwassermaschine etc… das volle Programm.
    Jetzt noch objektiv zu argumentieren hat bei „meinem Deppen“ keinen Sinn mehr.
    Er hätte jetzt gerne ein Angebot für eine IR-Optik und hochauflösende Monochrom-CCD um Chemtrails zu beobachten, Leute mit Nachtsichtgeräten hätten da ganz komische Sachen gesehen.
    (Mein Vorschlag nen Wetterballon mit Mikropumpe/Zeolithadsorber anzumelden/zu starten und danach auszuwerten um den Quatsch zu widerlegen wird nicht ziehen, bin mir sicher. Zu billig ;-).
    Ich überlege ernsthaft dem eine schicke vollstabilisierte Mastkamera zusammenzustellen, ansonsten landet die Kohle eh beim „Dr. Wittmann“ oder auf einem „Sparbuch“.
    Es ist eigentlich traurig mit Richtung asozial so zu denken, im Moment bin ich aber so drauf, dass ich der „Wurzel des Übels“ wenigstens keine weiteren Mittel zukommen lassen möchte. Solange die noch am Ball sind brauche ich nicht weiter auf den Bekannten einreden.
    Die „anderen Typen“ sitzen den ganzen Tag @home und „recherchieren Informationen“, mit den Zeitfenstern die sich da zwischen Beruf und Familie ergeben hat man keine Chance dem etwas entgegen zu stellen…
    Total pervers ist, dass mein Bekannter eigentlich nur ein „kleineres Problem“ mit der Fahrerlaubniss hatte, er zieht die Sachen jetzt etwa 12 Monate durch.
    Bisher hat man ihm 1 KFZ und 3 Reichsführerscheine eingezogen, die Karre hat er den Behörden gleich wieder mit dem 2. Schlüssel vom Hof geholt (die hatte ja kein Recht das zu tun und er hatte noch die Papiere, gelle ;-).
    Da unsere Behörden nun nicht die Schnellsten sind und hoffentlich auch andere Probleme priorisieren fühlt er sich immer weiter bestätigt.
    Wenn das nicht Ok wär hätten die sich schon gemeldet, außerdem „ermittelt“ dieser EU-Menschenrechtsverein ja schon für ihn gegen die „Täter“.
    Ich wundere mich eigentlich selber den Mann noch unter seiner Meldeadresse anzutreffen wenn ich mal in der Nähe bin. Der rafft das wohl erst, wenn Job/Eigentumswohnung/Auto/Ersparnisse futsch sind und er feststellt, dass er das Ergebnis der ersten Hälfte seines Lebens verschenkt hat und für den Rest der Zeit Nummern zieht …
    Natürlich werden Ihn dann die üblichen Verdächtigen voll moralisch und finanziell unterstützen, man sorgt ja für sich in der „deutschen Volksgemeinschaft“. ODER NICHT?

    Jetzt hätte ich gerne meinen Schreiberlohn 😉

    • ich permalink
      15/08/2013 09:30

      Du bekommst 100000000000 Reichsmark, du sprichst mir aus der Seele. Ich habe auch einen freund an den Verein verloren und warte nur noch bis er nichts mehr in facebook rumherdepporisiert, denn dann weiß ich das er nur seine längst überfällige urlaubszeit in schloss gitterfenster absitzt

Systemkonforme Meinung abgeben:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s