Skip to content

Deutschland und das Besatzungsstatut: Ist Gregor Gysi dumm … oder lügt er?

19/08/2013
Gysi Besatzungsstatut

Gysi und das Besatzungsstatut: Bild anklicken, um den Artikel auf novayo.de zu lesen!

Die Reichsdeppen sind vor Freude völlig aus dem Häuschen: Der Fraktionsvorsitzende der LINKEN sprach wiederholt von einem Besatzungsstatut, unter dem Deutschland stünde. Wie kommt der Mann dazu, öffentlich derartigen Unsinn zu verbreiten?

Gregor Gysi ist einer von denen, die sich in der DDR wohlfühlten und denen es dort gutging. Er trat 1967 der SED bei, schrieb 1975 eine Dissertation, in welcher er das „Sozialistische Recht“ vervollkommnete … und machte Karriere als Anwalt. Dass er nebenher für die STASI tätig war, dürfte als erwiesen gelten:

Laut Abschlussbericht des Immunitätsausschusses des Deutschen Bundestages soll Gysi zwischen 1975 und 1986 für das Ministerium für Staatssicherheit der DDR unter verschiedenen Decknamen, dabei hauptsächlich als IM Notar gearbeitet haben […] Quelle

1989, nach dem Zusammenbruch der DDR, begegneten die westdeutschen Medien Gysi mit einer gehörigen Portion Skepsis, was sich bald änderte. Der kleine Mann mit der Quakstimme avancierte zum Liebling der Presse und des Fernsehens; seitdem existiert keine Talkshow, in der er nicht mindestens zwei Dutzend Mal aufgetreten ist, und es gibt keine Nachrichtensendung, die auf seine Statements verzichten will. Gysi gilt als Intellektueller, als brillanter Redner, als Experte für einfach alles.

In Wahrheit bedient er (rein rhetorisch) das Bedürfnis nach einem Staat, der seine Bürger wie hilflose Kinder behandelt. Der Deutsche mag kein Risiko mehr tragen, keine Verantwortung übernehmen – am liebsten wäre ihm ein „bedingungsloses Grundeinkommen“, das das tägliche Milchfläschchen ersetzt. Wohin derartiges führt, hat man nach 40 Jahren Selbstverblödung in der DDR gesehen: Der ostdeutsche Unrechtsstaat war Paradebeispiel für mangelnde Produktivität, für soziale und moralische Verwahrlosung der Bevölkerung.

Es ist kein Zufall, dass die meisten „Reichsbürger“ aus dem Beitrittsgebiet kommen und Hartz IV-Empfänger sind. Insbesondere diese „Reichsbürger“ sehen im Staat einen Elternersatz, der sie gefälligst zu versorgen hat und von dem sie möglichst autoritär behandelt werden möchten – für sie ist der Staat niemals ein gemeinsames Gut, an dem man mitzuwirken hat.

Gregor Gysi ist weder ein guter Rhetoriker noch ein brillanter Denker. Sein Gerede von Frieden und sozialer Gerechtigkeit ist zutiefst populistisch und bleibt stets oberflächlich. Als er tatsächlich hätte Fakten schaffen können, scheiterte er kläglich:

Am 17. Januar 2002 wurde Gysi Bürgermeister und Senator für Wirtschaft, Arbeit und Frauen des Landes Berlin in dem vom Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit geführten Senat. Am 31. Juli 2002 trat er im Rahmen der Bonusmeilen-Affäre von allen Ämtern zurück. Quelle

Gysi kann nicht agieren, er kann nur reagieren. So sprang er angesichts der NSA-Abhöraffäre wie ein Springteufel aus dem Kästchen, um seiner üblichen Empörung Ausdruck zu verleihen. In einem Fernsehinterview mit dem Sender „Phoenix“ und gegenüber dem Berliner „Tagesspiegel“ stellte er hierbei die sonderbare Behauptung auf, Deutschland stünde nach wie vor unter „Besatzungsstatut“.

Dann würde ich gern mit den USA verhandeln, dass sie schnellstens ihre Atomwaffen aus Deutschland abziehen. Das Besatzungsstatut muss endlich aufgehoben werden. Quelle

Ebenso sonderbar ist es, dass die ihm gegenübersitzenden Journalisten den Fauxpas nicht bemerkten. Ein Blick in die Wikipedia offenbart schnell, dass Gysis Behauptung aus der Luft gegriffen ist:

Das Besatzungsstatut trat am 21. September 1949 in Kraft. [… ] blieb […] bis zu den Pariser Verträgen am 5. Mai 1955 wirksam. Mit diesen wurden dann die besatzungsrechtlichen Befugnisse und Zuständigkeiten vollständig aufgehoben. Die damit verbundenen alliierten Vorbehaltsrechte verloren erst 1990 mit der deutschen Wiedervereinigung und dem Inkrafttreten des Zwei-plus-Vier-Vertrages am 15. März 1991 auch völkerrechtlich ihre Wirkung, als Deutschland die volle Souveränität wiedererlangte. Quelle

Gregor Gysi mag darstellen, aufgrund welcher Umstände das Besatzungsstatut seiner Meinung nach wieder wirksam geworden ist. Anderenfalls soll er zugeben, dass er, wie so oft, die Sachlage nicht kannte und puren Unsinn erzählte – zur großen Freude der „Reichsbürger“, die ihn inzwischen wie einen Volkshelden feiern. Doch beide Erklärungen dürften langfristig nicht zu erwarten sein.

Es gibt nämlich noch eine dritte Möglichkeit, die das Nachrichtenportal novayo.de anspricht: Gregor Gysi hat ganz bewusst gelogen!

Dafür spricht einiges – unter anderem der Umstand, dass sich die Parteien zurzeit im Bundestagswahlkampf befinden. Steht Deutschland weiterhin unter Besatzung, dann vermag die Partei DIE LINKE diesen unhaltbaren Zustand womöglich irgendwie zu beenden? Obgleich die Seite novayo.de verschwörungstheoretisch angehaucht zu sein scheint, fällt sie auf Gysis Besatzungsstory nicht herein:

All jenen, die immer noch daran glauben, dass Deutschland eine von Alliierten besetzte Besatzungszone ist, sind die Verlautbarungen vom Fraktionsvorsitzenden der Linken im Bundestag wohl wie Öl runtergelaufen […]. In Deutschland soll nach Auffassung von Gregor Gysi im Jahr 2013 immer noch das Besatzungsstatut gelten […]. Warum das Blödsinn ist, wollen wir versuchen anhand offizieller Dokumente zeitlich nachzuweisen. […]

Zunächst ist die grundsätzliche Annahme, dass Deutschland nach der bedingungslosen Kapitulation der Wehrmacht am 7. Mai 1945 über mehrere Jahr hinweg stark unter dem Einfluss der Besatzungsmächte stand, völlig richtig. In der sich dann formierenden Deutschen Demokratischen Republik (DDR) sogar bis zum 3. Oktober 1990. Was aber nicht stimmt, ist die Behauptung, dass dieser Einfluss durch die Westmächte (USA, Großbritannien, Frankreich) noch bis heute fortdauert. Das lassen viele völkerrechtliche Verträge […] gar nicht zu.

Der Autor argumentiert mit den Pariser Verträgen, dem Deutschlandvertrag sowie dem Zwei-plus-Vier-Vertrag. Ein Fortbestehen des Besatzungsstatuts ist definitiv und unzweifelhaft auszuschließen. Dies hätte selbst einem Gregor Gysi, der zwar bauernschlau aber ansonsten nicht besonders helle ist, auffallen müssen.

Der Eintrag in die Geschichtsbücher als „Kanzler der Einheit“ machte es auch notwendig, dass Helmut Kohl (CDU) Souveränitäten an Brüssel abgab, unter anderem auch die über die eigene Währung. Unter dem Strich kann man sagen, dass der Preis für die Wiedervereinigung Deutschlands die Europäische Union von heute ist.

Damit allerdings liegt novayo.de ein wenig daneben. Freilich wollte sich Kohl als „großer europäischer Politiker“ gerieren und damit einen unübersehbaren Platz in den Geschichtsbüchern sichern – dennoch war die Europäische Union keinesfalls der Preis für die Wiedervereinigung. Vielmehr ist Deutschland selbst die treibende Kraft, was die „europäische Einigung“ angeht – ein einstmals gutgemeintes Vorhaben, das nunmehr zu einem grotesk aufgeblähten, bürokratischen EU-Überstaat geführt hat.

Interessant ist das Fazit, das novayo.de aus der unwahren Behauptung Gysis zieht:

Das Interview mit Gregor Gysi […] beweist nur eines. Dass Linke, sobald sie ihren Mund öffnen, lügen wie alle anderen auch. Herr Gysi sollte wohl lieber mal die eigene Vergangenheit aufarbeiten, bevor er sich in Vorgänge hineinsteigert, von denen er keine Ahnung zu haben scheint. Eine Möglichkeit der Aufarbeitung wäre zum Beispiel, die Vergangenheit seiner Partei nicht zu leugnen und das Unrecht-Regime in der DDR als ein solches anzuerkennen — unmenschlich, brutal und unterdrückerisch! Seine Partei hat die DDR entscheidend geformt, auch den Sicherheitsapparat und die in der DDR gegen das Volk agierenden Geheimdienste.

Was die Reichsdeppen angeht, so wird sie das alles nicht jucken. Egal, wie unlogisch oder faktenfern eine Aussage ist – wenn sie zur eigenen Irrlehre passt, wird sie auf jeden Fall ins Standardrepertoire aufgenommen. Unabhängig davon, ob Gysi dreist gelogen hat oder ob er einfach nur dumm ist – die „Reichsbürger“ werden seine Worte von nun an wie einen Kinderreim aufsagen. Unablässig.

21 Kommentare leave one →
  1. Volya permalink
    19/08/2013 13:25

    Das Zitat Gysis ist aus dem Zusammenhang gerissen worden. Schaut mal im Sonnenstaatland vorbei, dort gab es eine Stellungnahme Gysis, die nicht zur Veröffentlichung vorgesehen war und mittlerweile wieder von der Website verschwunden ist. Darin heißt es:

    „***********************.” (Zitat ohne Beleg gelöscht!)

    • 19/08/2013 14:05

      Unfug. Das Zitat ist überhaupt nicht aus dem Zusammenhang gerissen worden. Sowohl bei Phoenix als auch im Tagesspiegel ist ja der Zusammenhang veröffentlicht, in dem Gysi eindeutig „feststellt“, dass das Besatzungsstatut auch jetzt noch gültig sei. Hingegen gibt es für die von Dir“zitierte“ längere Textpassage überhaupt keine Quelle, Sonnenstaatland wird sie wohl aus gutem Grund gelöscht haben – weil einem Politiker damit Worte in den Mund gelegt wurden, die er nie von sich gegeben hat. Ich lösche sie daher ebenfalls.

    • drxdsdrxds permalink
      19/08/2013 16:13

      Das auf Sonnenstaatland verwendete Gespräch wurde auf Anfragevon Gregor Gysi entfernt. Die Veröffentlichung war nicht abgesprochen und von ihm nicht erwünscht. Passend zu den Reichsvögeln hier aber eine kurze und knappe Aussage:

      „1955 wurde das
      Besatzungsstatut formal
      aufgehoben…“

      Gregor Gysi – DieLinke

      • 19/08/2013 18:23

        Danke für das Einbinden des Videos! Was die Bedeutung des Wortes „formal“ angeht, so hat Gysi hier recht eindeutig die 2. Möglichkeit gewählt: „oberflächlich, zufällig, formal, formell, peripher, nach außen, zum Schein, äußerlich„. Was wohl bedeutet, dass unser Freund an eine Verschwörung zwischen damaliger Bundesregierung und den Alliierten glaubt: Man tat nur so, als sei das Besatzungsstatut aufgehoben, in Wirklichkeit blieb dieses aber bestehen. Bis jetzt, ins Jahr 2013 hinein. Au weia.

  2. primaballerina permalink
    19/08/2013 14:40

    Habt ihr schon gesehen. President Frühwald hat 2 Neuigkeiten.

    UCC aus Waschington. eine Finanagentur GmbH statt einer Finanzagentur GmbH
    aber es kommt noch besser. Auf Seite 2 steht (in englisch), daß es keinerlei Daten gibt.

    cool.

    Und etwas weiter untern das Hilfsangebt für Matthias R.

    böses englisches Handelsschiff Gericht, daß ihn dazu verdonnert hat, die Reparatur seiner Kaffeemaschine zu bezahlen.

    „Kein Staat, Werksschutz Bedienstete, keine Gesetze“

    hm, also ok, den Fiskus Geld vorzuenthalten wegen Bedenken gegen das Rüstsungs-Bankenrettungspaket alla Boris Becker, Höneß und Co. Gut, verstehe ich.

    Aber jemanden zu beauftragen, ne Kaffemaschine zu reparieren und dann nix zahlen??

    Also in klassischen Rechtsstaaten kommt bei sowas gerne die Mafia und schneidet nen Finger ab. Mehrere Beispiele bsp bei 18 Minuten http://www.youtube.com/watch?v=7djBc_mxtsk

    Rechtsstaat Rechtsstaaat Rechtsstaat usw.

    Dieser Mann hier hat nen tollen Job

    Ich glaube zu wissen, was mit Händen oder Füssen passiert, wenn man dort seine Reparatur nicht bezahlt. Aber das Arabische IT Girl scheint voll auf den Herrn mit dem Säbel zu stehen.

    Ich selbst frage mich. Lebe ich im Mittelalter, im irrenhaus. Es gilt also Besatzungsrecht, vor dem Fenster sehe ich aber keinen Panzer, in Griechenland stehen die an der Strassenecke, einfach so, ob mit oder ohne Besatzungsrecht.

    Und wenn schon, ändert sich dann etwas?

    ????

    Crazy World

  3. Patrick Lassan permalink
    19/08/2013 15:08

    Das Thema tauchte vor knapp zwei Wochen schon im Reichsdeppenforum auf. Ich habe mir erlaubt, Herrn Gysi einen Brief zu schreiben, um ihn darauf aufmerksam zu machen, dass seine Aussage falsch ist. Auf die Antwort bin ich mal gespannt (falls ich eine bekomme).

  4. Luzifer permalink
    19/08/2013 15:45

    Mir hat er folgende Antwort zukommen lassen:

    *…………..* (Zitat ohne Quellenangabe entfernt)

    Aha, jetzt sind es also Verträge. Das hört sich doch schon ganz anders an. Was ist daran jetzt so furchtbar kompliziert, dass es der gemeine Bürger nicht verstehen sollte?

    Anmerkung Reichsdeppenrundschau: Danke für den Kommentar, aber bitte keine Zitate einfügen, deren Quellen ich nicht nachvollziehen kann.

  5. ist gegessen permalink
    19/08/2013 16:15

    @Patrick Lassan

    Frist setzen, 21 Tage, dann Pfandrecht ziehen, so min 2-8 Mio €

    und der Käse

  6. 19/08/2013 17:23

    Nach wirklich gute Blogbeiträgen, gefällt mir dieser nicht. Hier geht’s ja gar nicht mehr um Reichsdeppen, sondern passend zum Wahlkampf gibt’s einen Rundumschlag hinein in die deutsche Politik. Das dabei auch die Mär vom fiesbösen EU-Moloch bedient wird, ist wohl ein Zugeständnis an den Zeitgeist, was es aber nicht besser macht. :/

  7. 19/08/2013 21:03

    Kann das sein, dass Gysi das gar nicht wörtlich meinte, sondern nur symbolisch: Weil seiner Meinung nach die Bundesregierung sich gegenüber den USA so verhält, als stünde sie unter einem Besatzungsstatut? Sozusagen als wenn man das Wort im Schriftlichen in Anführungszeichen setzen würde?

  8. Kurt permalink
    20/08/2013 03:22

    Nina Hagen sagt auch wir sind Staatenlos:

    https://www.facebook.com/NinaHagen/posts/10151616148481523 Anmerkung Reichsdeppenrundschau: Link aktualisiert, zur Facebookseite

  9. drxdsdrxds permalink
    20/08/2013 09:31

    Ich kann euch das mit Nina Hagen erklären; Sie ist Mit-Begründerin des Berliner Kältenotdienstes… einer gemeinnützigen Stiftung die im Winter Kleidung und Essen an Obdachlose in Berlin verteilt. Nina Hagen ist der „Promi-Star“, aber der Leiter von dem Ganzen ist ein „Dominik Zoltan Grasshof“… Dieser wiederum ist sehr sehr gut mit Benjamin Karney (Tikslbg) und „Ich bin Bauchi“ (Jesus Urlauber), befreundet. Also wenn Nina Hagen so einen dummen Schwachsinn verbreitet, dann sollte nach meiner kurzen Erklärung klar sein woher der Ursprung kommt….

    P.S. @Heppe, mach doch mal langsam… kaum anzusehen wie du hier auch schon wieder alles zukommentierst. Längere, bedachte Texte und Aussagen machen sich besser als krampfhaft alles zu kommentieren… wa´ ?

    *zwinker*

    • 20/08/2013 09:47

      @drxdsdrxds

      Konnte für die „gute Freundschaft“ der beiden bzw. der drei keine Bestätigung finden. Hast Du da irgendwelche Links?

      • drxdsdrxds permalink
        21/08/2013 21:00

        Das Profil von Herr Grasshof:
        https://www.facebook.com/dominic.grasshoff.9
        (leider sein neuer Account; der alte wurde dicht gemacht)
        Hier die Initiative:
        https://www.facebook.com/nothilfe
        https://www.youtube.com/user/mitHerzTv/videos

        Das Jesus Urlauber Video finde ich gerade nicht mehr in dem Zoltan mit dabei sitzt. Der liebe Herr Bauchi hat einfach zu viele Videos hochgeladen und diesen Mist guckt man sich, wenn überhaupt, nur 1x an.

        Könnt selber suchen. War vor 1-2 Jahren, Bauchi stellt Zoltan und das Projekt in 1-2 Minuten kurz vor.

        https://www.youtube.com/user/IchbinBauchi/videos

        Das mit Tiks habe ich „persönlich“ im Gespräch mit Zoltan erfahren.

        Habe ihm selber mal vor 2 Jahren eine große Kiste Altkleider geschickt weil ich ihn und sein Engagement großartig fand. War alles noch bevor ich in die Verschwörungsecke der Reichis gekommen bin.

        Habe dann lange und viel versucht mit Zoltan zu reden und ihm klar zu machen das es Unfug ist zu behaupten wir leben im Deutschen Reich. Aber wie es halt immer auf Facebook ist war er nicht der einzige und das ganze ist im Geschrei der allgemeinen Facebook-Dummheit untergegangen.

        Zoltan – alleine – ist auch ganz umgänglich und die Nina lobt er in den höchsten Tönen. Einfach mal nachfragen, er informiert bestimmt gerne.

        Ich will auch bestimmt nicht behaupten das er der verrückten Nina Haagen den Floh ins Ohr gesetzt hat, aber hier sehe ich eine ganz klare Verbindung zum Dödeltum. Was aber viel erschreckender ist; das Profil von Nina Haagen selbst. Da sind unsere Reichsdeppen ja noch echte „Wunschkinder“, wenn man mal sieht was dieses verrückte Huhn so alles verbreitet.

      • 22/08/2013 13:21

        Danke für die Infos! Wollte erst einen Artikel dazu machen, aber eigentlich halte ich das nicht für so relevant. Was mit der Hagen los ist, weiß ja inzwischen zu genüge. Offenbar ist es sogar den „Reichsdeutschen“ zu peinlich, die als Verbündete anzuführen – und das soll schon was heißen.

  10. 11/09/2013 01:43

    Zitat Gysi:
    1955 wurden die Pariser Verträge geschlossen. Damals wurde das Besatzungsstatut für Deutschland aufgehoben. Konrad Adenauer wollte seiner Bevölkerung zeigen, dass er in der Lage ist, diesen Status zu überwinden. Andererseits wollten die USA aber kaum auf ihre Rechte verzichten. Deshalb wurden Geheimverträge geschlossen, die den USA weitgehend die Rechte zubilligten, die sie bis 1955 hatten. Diese Geheimverträge wurden auch bei den Zwei-plus-Vier-Verhandlungen nicht aufgehoben. Nachdem dies jetzt von einem Völkerrechtler benannt wurde, habe ich die Aufhebung verlangt. Wenn Frau Merkel tatsächlich geäußert haben sollte, dass Deutschland seit Mitte August 2013 eigentlich souverän sei, hätte dies zur Voraussetzung, dass sie die Geheimverträge gekündigt hat. Wir werden das recherchieren.

    Einen Friedensvertrag wird es nicht geben. Der Zwei-plus-Vier-Vertrag soll ihn ersetzen. Die Bundesregierung befürchtet, im Rahmen eines Friedensvertrages zu viel bezahlen zu müssen. Außerdem empfindet sie es als demütigend. Der Friedensvertrag müsste auch mit über 50 Staaten geschlossen werden. Es wäre schön, wenn es einen Friedensvertrag gäbe, aber ich glaube nicht mehr daran, dass er entstehen wird.
    Zitat Ende

    Quelle:

    http://www.abgeordnetenwatch.de/dr_gregor_gysi-575-37621–f391552.html#questions

    • Mad Dog permalink
      11/09/2013 09:43

      Hi.

      „Deshalb wurden Geheimverträge geschlossen, die den USA weitgehend die Rechte zubilligten, die sie bis 1955 hatten. “

      Aaahhh, jaaaaaa.

      Wo im HInblick auf:

      Art 59 GG
      (1) Der Bundespräsident vertritt den Bund völkerrechtlich. Er schließt im Namen des Bundes die Verträge mit
      auswärtigen Staaten. Er beglaubigt und empfängt die Gesandten.
      (2) Verträge, welche die politischen Beziehungen des Bundes regeln oder sich auf Gegenstände der
      Bundesgesetzgebung beziehen, bedürfen der Zustimmung oder der Mitwirkung der jeweils für die
      Bundesgesetzgebung zuständigen Körperschaften in der Form eines Bundesgesetzes. Für Verwaltungsabkommen
      gelten die Vorschriften über die Bundesverwaltung entsprechend.

      kann ich diese denn nachlesen?
      Falls die Ratifizierung nicht erfolgte, wie sollten dann diese nichtexistierenden Verträge irgendeine Rechtsbindung entfalten?

      „Wenn Frau Merkel tatsächlich geäußert haben sollte, dass Deutschland seit Mitte August 2013 eigentlich souverän sei, hätte dies zur Voraussetzung, dass sie die Geheimverträge gekündigt hat. Wir werden das recherchieren.“

      VIel Spaß bei der erfolglosen Suche.

      „Einen Friedensvertrag wird es nicht geben. Der Zwei-plus-Vier-Vertrag soll ihn ersetzen.“

      Der 2+4-Vertrag soll ihn nicht ersetzen, er hat ihn ersetzt.
      Von seinem Inhalt her sind alle Punkte, die so üblicherweise in Friedensverträgen geregelt werden, abschliessend geregelt.

      Greetz
      Mad Dog

      • Mad Dog permalink
        11/09/2013 20:17

        Hi.

        Eine kurze Ergänzung.
        Es mag sein, dass Vereinbarungen zwischen den Diensten bestehen, die der Geheimhaltung unterliegen. Da diese jedoch nicht im geringsten was mit verfassungsmäßig nicht möglichen Geheimverträgen zu tun haben, sind sie natürlich auch von heute auf morgen frei nach dem Motto „Was schert mich mein Geschwätz von gestern“ auflösbar.
        Die Nichtweiterbemerkelnswerte hat sich vermutlich auf sowas bezogen.

        Sollte Gysi davon gemurmelt haben, so fällt das wohl unter seine Wahlpropaganda, mit der er diesmal offensichtlichl auch das rechte Spektrum stimmenmäßig abfischen will.

        Bei aller Sympathie, die ich früher mal für DIE LINKE gehabt haben mag, das ist nun wirklich, gerade aus dem Mund eines Juristen, das Letzte, mittlerweile ist er wohl vor nichts fies.
        Meine Stimme haben sie damit jedenfalls ein für alle mal verspielt. ;-((

        Greetz
        Mad Dog

Trackbacks

  1. Deutschland angeblich weiterhin besetzt: Weiß Gregor Gysi eigentlich wovon er spricht? | reichsdeppenrundschau
  2. Die seltsamen Mitstreiter des Andreas Clauss | reichsdeppenrundschau

Systemkonforme Meinung abgeben:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s