Skip to content

Reichsbürger schießt mit Luftgewehr auf Passanten

07/05/2014

schiessender_reichsdepp

 

Ein Reichsbürger begeht eine Straftat gegen seine Mitmenschen, landet vor Gericht und nutzt selbiges als Podium, um den immer gleichen Nonsens an den Mann zu bringen. Bis hierhin also das typische Verhaltensrepertoire der Reichsdeppen. Alles wie gehabt.  Neu allerdings das Vergehen, dessen der politisch verwirrte Mitbürger bezichtigt wird:

Mit einem Luftgewehr hatte der junge Mann im September vergangenen Jahres vom Commerzbankhaus unvermittelt auf Passanten am Höchster Kreisel geschossen – und dabei für jede Menge Wirbel und ein großes Polizeiaufgebot gesorgt. Einen Mann an einem Imbissstand hatte er zudem am Bein getroffen. „Was sein muss, muss sein“, gab er später zu Protokoll. Quelle: Höchster Kreisblatt

Offenbar ist der Mitarbeiterin der Provinzzeitung Höchster Kreisblatt nicht bekannt, dass das „DPHW“, eine inzwischen untergegangene reichsdeutsche Bande, einen Gerichtsvollzieher überfallen hat, und dass auch Peter Fitzek, der nach wie vor erfolgreichste Reichsbürger, der gelegentlich auch für sich in Anspruch nimmt, Gottes Sohn  zu sein, im Rahmen seines messianischen Auftrages handgreiflich gegen eine Mitarbeiterin des Rathauses Wittenbergs wurde und deshalb vorbestraft ist:

Doch der Richter weiß, dass es nicht einfach werden wird, denn der Angeklagte gehört einer skurrilen Gruppierung von selbst ernannten Reichsbürgern an, deren Mitglieder den Staat Deutschland nicht als solchen anerkennen, sich stattdessen noch im alten Preußen wähnen, sogar eigene „Personenausweise“ ausstellen. In einigen Bundesländern hat die eigentlich gewaltfrei agierende Gruppe schon für Verwirrung gesorgt und wird vom Verfassungsschutz beobachtet.

Was den schießwütigen Reichsdeppen aus Höchst angeht, so ist der Ausgang des Prozesses noch offen:

Zur Verhandlung kommt es an diesem Tag nicht mehr. Der Haftbefehl ist zwar bestätigt, doch die meisten Zeugen sind inzwischen verschwunden. Der Prozess wird vertagt, Geld, Zeit und Nerven hat er schon im Vorfeld zur Genüge gekostet.

2 Kommentare leave one →
  1. Wolfgang Eberhardt permalink
    07/05/2014 18:56

    Hallo,

    habt Ihr / Sie ein Problem damit wenn ich Teile eurer Artikel in meinem Forum veröffentliche?

    so wie hier? http://www.tekknoforum.de/viewtopic.php?f=3&t=19352&p=903005#p903005

    Falls ja, lösche ich den Beitrag selbstverständlich umgehend.

    Mit freundlichen Grüßen Wolfgang Eberhardt

    im dringenden Fällen: Telefon *************

Systemkonforme Meinung abgeben:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s