Skip to content

Nach dem Knast: Reichsbürger Stefan Weinmann schweigt sich über seine Niederlage aus

08/06/2014
deppenausweis-dr

Reichsdeppenausweise bieten bei drohender Haftstrafe keinen ausreichenden Schutz

Der ehemalige Weingutbesitzer Stefan Weinmann ist Anfang des Monats aus einem nicht existierenden Gefängnis der nicht existierenden Bundesrepublik Deutschland entlassen worden (siehe: „Reichsdeutscher Holocaustleugner wandert in den Knast“).

Vor Haftantritt hatte er noch über die zahlreichen Möglichkeiten berichtet, welche ihm offenstünden, um die Strafe abzuwenden, sowie darüber, dass die (rechtsradikale) Organisation „Justizopferhilfe“ die Gerichtsbarkeit bereits darüber aufgeklärt habe, dass man ihn, Weinmann, gar nicht ins Gefängnis stecken könne. Schließlich sei die BRD GmbH nicht für ihn zuständig. Doch es half alles nichts, und es gab weder einen Aufschrei der „Alliierten“, noch griff ein Sonderkommando der russischen  Armee ein: Stefan Weinmann blieb der Weg ins Gefängnis nicht erspart, er saß seine Haftstrafe ganz normal ab.

Nun ist er also wieder auf freiem Fuß und kritzelt sogleich in seinem Blog „Excalibur“ herum, in welchem er seit jeher den üblichen Reichsdeppen-Nonsens veröffentlicht.

Über seine Niederlage – dass die Bundesrepublik souverän genug war, um ihn seiner Freiheit zu berauben – schweigt er sich jedoch geflissentlich aus. Weder von seiner Festnahme noch von den anschließenden Haftbedingungen ist im Excalibur-Blog ein Sterbenswörtchen zu lesen. Stattdessen kolportiert Weinmann wieder einmal die sich stets ähnelnden Phantasiegeschichten eines Peter Frühwald bzw. dessen „Nachrichtenagentur“ ADN.  Frühwalds „ADN“ trägt zwar den Namen der ehemaligen DDR-Nachrichtenagentur, hat aber ansonsten mit selbiger rein nichts zu tun.  Außer vielleicht der Tatsache, dass Frühwald ebenfalls billige Propaganda und leicht durchschaubare Lügen verbreitet. Um eine Agentur handelt es sich ohnehin nicht, sondern um eine Ein-Mann-Nummer, die Frühwald bei sich daheim im Stillen Kämmerlein fabriziert.

Stefan Weinmann eignet sich einen Überschrift an, die für sich allein bereits eine Irreführung ist:

Das Verwaltungsgericht Leipzig entscheidet demnächst über die Legitimität und Zuständigkeit der gesamten bundesdeutschen Behördenarchitektur (Quelle)

Im Text findet sich dann folgende Aussage:

Der Kläger Peter Frühwald […] will ganz grundsätzlich von dem Gericht untersuchen und feststellen lassen, dass die Bundesrepublik nicht souverän ist und lediglich als Verwaltungseinheit der Alliierten fungiert. Er hat sich diese Rechtsauffassung im vergangenen Jahr bereits von Repräsentanten der russischen Militärverwaltung in der Berliner Botschaft Russlands und von US-amerikanischen Besatzungsbehörden in Stuttgart bestätigen lassen.

Weder der übergeschnappte Frühwald noch der frisch entlassene Knastbruder Weinmann machen sich offenbar Gedanken darüber, warum die Russische Föderation in der Bundesrepublik Deutschland eine Botschaft unterhält (und entsprechende diplomatische Beziehungen mit der Bundesrepublik pflegt), wenn es sich bei selbiger doch lediglich um eine „Verwaltungseinheit der Alliierten handelt“, also um eine Institution, für die die Siegermächte selbst verantwortlich sind.

Zudem gibt es in der Botschaft Russlands ebenso wenig einen „Repräsentanten der Militärverwaltung“ wie in Stuttgart amerikanische Besatzungsbehörden existieren. Beides sind typische Peter-Frühwald-Lügen, wobei man zugeben muss, dass es dem tumben Franken immer wieder gelingt, irgendwelche Einfaltspinsel zu finden, die derartigen Mumpitz für bare Münze nehmen. Stefan Weinmann gehört zu diesen Leuten.

LINK:

Sonnenstaatland: Sammlung der Opfer von Frühwalds „Beratungen“

Advertisements
2 Kommentare leave one →
  1. Max Mustermann permalink
    01/07/2014 13:41

    Wenn Spiegel TV beim Reichsbürger klingelt
    http://www.directupload.net/file/d/3670/zas2xosq_png.htm

Systemkonforme Meinung abgeben:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s