Skip to content

Reichsbürger platzen vor Wut: BRiD GmbH ist Fußballweltmeister!

14/07/2014

deutschland_fans

Millionen Bundesbürger freuen sich mit ihren Nationalspielern, mit ihrem ganzen Land: Gestern Abend besiegte die deutsche Elf in einem spannenden Endspiel Argentinien … und holte damit das vierte Mal den WM-Pokal nach Deutschland!

Außen vor bleiben mal wieder die „Reichsbürger“. Dieser mickrigen Minderheit muss das Meer aus schwarz-rot-goldenen Fahnen sowie die „Deutschland“-Rufe der zahlreichen Fans ein äußerst schmerzhafter Dorn im Auge sein. Führt ihnen beides doch vor Augen, dass außer ihnen niemand auf die kranke Idee kommt, die Bundesrepublik Deutschland sei nicht Deutschland.

Die Reichsbürgerbewegung ist im Verhältnis zur Gesamtbevölkerung praktisch nicht nachweisbar … selbst bei Messungen im Promillebereich dürfte es schwierig werden. Reichsbürger werden – falls überhaupt – nur deshalb wahrgenommen, weil sie laut und völlig hysterisch ihre Mitmenschen belästigen. Skurrilerweise halten sie sich für Patrioten, obgleich sie ihr eigenes Land unentwegt als BRiD oder BRD GmbH diffamieren.

Derart schäbiges Verhalten juckt die Mehrheit der deutschen Bevölkerung allerdings nicht; schon deshalb nicht, weil sie nichts vom reichsdeutschen Mumpitz mitbekommt. Fitzek, Frühwald, Klasen, Clauss und Co. lassen sich davon nicht irritieren – sie betrachten das Internet weiterhin als ihren höchsteigenen Zirkus, wobei sie abwechselnd (oder häufig auch gleichzeitig) den dummen August spielen. Und diese Rolle, so muss man zugeben, haben sie verdammt gut drauf!

Allen, die an  den WM-Feiern in Berlin und anderswo teilnehmen, weiterhin viel Spaß!

WM Briefmarke 2014

Deutschland, Fußballweltmeister 2014 – die Post will diese Sondermarke herausgeben

gruppenbild_mit_dame

Gruppenbild mit Dame: Deutsche Elf mit Bundeskanzlerin Angela Merkel

5 Kommentare leave one →
  1. Fussballforscher permalink
    14/07/2014 22:17

    Wunder mich die ganze Zeit dass die Reichsdeppen kein eigenes Team aufgestellt haben. Romanowski schnappt sich die Bälle mit seinem Rudimentärgebiss, Fitzek haut in der Verteidigung mit seinem Zopf die Gegner um und Stoll natürlich ganz vorne bei den Sturmtruppen. Klasen steht derweil im Mittelfeld und kontrolliert die richtige Grashöhe.

    • 15/07/2014 17:08

      LOL 🙂

      Fitzek haut in der Verteidigung mit seinem Zopf die Gegner um…

      Dann müsste er aber gegen eine Damenmannschaft antreten, denn bei Männern zieht Fitzek bekanntlich stets den Kürzeren. 😉

  2. Tofkas01 permalink
    15/07/2014 18:15

    Und das schöne: Keine einziger Depp mit Reichskriegsflagge o.ä. heute auf dem Kudamm oder bei anderen Feierlichkeiten. 1974 und 1990 hatte man noch vereinzelte Deppen gesehen die mit dem alten Mordfetzen gewedelt hatten.

  3. vulturecorp permalink
    18/07/2014 18:23

    Lose/Lose für die Deppen.

    Wenn sich welche sogar freuen wäre das ironisch und auch bekloppt.

  4. Alois permalink
    23/07/2014 14:01

    Habe mir gerade von einem dieser Patienten die Reichsdeppensichtweise zur WM 2014 erklären lassen: „Gekauft wurde das Fußballspiel natürlich von Goldmann Sachs und/oder Rothshield nehmen sich beide nicht sonderbar viel vom Kapitales aus her jedenfalles“.

    Hätten unter den Voraussetzungen da nicht eher die kapitalistische USA Weltmeister werden müssen? Oder England/Frankreich der Rothschilds wegen?

Systemkonforme Meinung abgeben:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s