Skip to content

Peter Fitzek und sein krasser Endsieg

01/12/2014
Peter_Fitzek_Endsieg

Peter Fitzek reiht sich zweifellos in die Reihe der großen deutschen Führer ein

Von Anfang umrankten Peter Fitzek unheilvolle Prophezeiungen – beispielsweise jene, dass ihm die Herrschaft über Deutschland, die ihm vom Schöpfer höchstpersönlich versprochen worden sei, verwehrt bleiben würde.

In den letzten Tagen zeichnete sich recht deutlich ab, dass die Propheten mit der finsteren Prognose Recht behalten würden. Eine weitere Voraussage, nämlich die, dass Fitzek die Verantwortung fürs eigene Versagen auf andere schieben würde, trat äußerst zügig ein. 55% der Schuld für seine schwachen Leistungen sprach er dem „deutsche Volke“ zu …. und die adrette Michaela Kunath bekam die restlichen 45% aufgebrummt.

Fast unheimlich mutet es an, dass eine Prophezeiung, die die Reichsdeppenrundschau am 27.11.2014 (nach der jüngsten Durchsuchung des Hauses Fitzek) publik machte, schon zwei Tage später Wirklichkeit wurde. Die Voraussage lautete:

Die Razzia wird als eindeutiges Zeichen dahingehend gewertet werden, dass die “BRD“ […] in den “letzten Zuckungen” liegt und nur noch “wild um sich schlägt”.

Und was fand sich dann tatsächlich auf der Fitzekschen „Königreich DDR“-Seite? Das hier:

letzte_zuckis

Das Königreich Deutschland liegt in den letzten Zuckungen

Das alles deutet darauf hin, dass wir es beim „Königreich Deutschland“ mit einem übernatürlichen Phänomen zu tun haben. Peter Fitzek ist paranormal, oder besser gesagt: kein bisschen normal! Und das ist bestimmt auch der Grund dafür, warum er sich als wahlweise als „Sohn des Horst’s“ oder als Schilo bezeichnet.

Die russische Armee und auch die himmlischen Heerscharen stehen hinter Fitzek, so ließ er selbst jedenfalls mal verlauten. Vielleicht beginnt die Attacke dieser vereinigten Streitkräfte, sobald Fitzek eine geplante Weltreise (die über den gesamten Januar 2015 stattfinden soll) beendet hat. Auf die große Tour will er er eine halbwegs junge Frau mitnehmen, mit der er einiges gemeinsam hat – beispielsweise die damenhafte Statur.

Vorher muss er aber noch den bereits laufenden Prozess vor dem Strafgericht Dessau-Roßlau hinter sich bringen. Gut möglich, dass er dabei mal wieder mit einem blauen Auge (sprich Bewährungsstrafe) davonkommt. Die Gerichtskosten bzw. die zu erwartende Geldstrafe kann er dann aus dem Fundus bezahlen, den ihm seine bescheuerten Anhänger immer wieder zu füllen bereit sind.

Aufschlussreiche Artikel zum Prozessverlauf lassen sich im Sonnenstaatland-Forum nachlesen:

dessau_rosslau

Bild anklicken, um den Prozessbericht zu lesen!

Man fragt sich, was der Rest der Fitzek-Bande treibt. Da die Steuerfahndung die ohnehin maroden Liegenschaften des „Königreichs“ ordentlich aufgemischt hat, wird wohl dort kein langfristigen Ausharren für diese Leute mehr möglich sein. Peter Fitzek hat zwar großspurig angekündigt, deutschlandweit rund 20 neue Königreiche eröffnen zu wollen (in angemieteten Wohnungen), doch darauf werden seine „Staatsangehörigen“ vergeblich warten – diese ihm willenlos verfallenen Marionetten werden allenfalls an der Wange getätschelt werden …. und anschließend sich selbst überlassen.

Da wird sich Peter Fitzek kein wenig anders verhalten als zwei andere „große deutschen Führer“: Erich H. und Adolf H. fühlten sich bekanntlich vom eigenen Volke schwer im Stich gelassen. Sie selbst hatten sich jedenfalls nichts vorzuwerfen. Genau wie Fitzek.

10 Kommentare leave one →
  1. Mittelspurblockierer permalink
    03/12/2014 15:13

    Öha, ihr Webserver antwortet nicht mehr, auf keine der zahlreichen Domains. Email ist auch weg. Jetzt starten sie richtig durch, krass krass krass … *facepalm*

    • 03/12/2014 16:50

      http://www.neudeutschland.org funzt noch, aber stimmt – die anderen Online-Müllkippen des Peter Fitzek scheinen zurzeit alle außer Betrieb zu sein.

    • Moogli permalink
      03/12/2014 17:21

      Na ja, der Server Antwortet auf Port 80 schon noch, es sind nur alle Inhalte verschwunden. Scheint erst seit heute der Fall zu sein, gestern war zumindest das wirre Forum noch erreichbar.

  2. Mittelspurblockierer permalink
    03/12/2014 17:54

    Die Domains werden gerade nach Metanet in der schönen Schweiz umgezogen. Ich bin gespannt auf die Toleranz der Schweizer Behörden.

    • 03/12/2014 23:24

      Die Erreichbarkeit der Seiten scheint im Königreich der Deppen höchste Priorität zu genießen. Der „göttliche Plan“ lässt sich nach Fitzeks Dafürhalten wohl nur per Internet umsetzen.

  3. Gerntroll permalink
    03/12/2014 19:34

    Das Reich ist wieder ohne Leine.
    Was für ein Dödel. Wozu braucht der grosse Peter juristische Unterstützung wenn er doch in der Lage ist seine Verteidigung ohne Vorbereitung aus dem Ärmel zu schütteln.
    Lustig auch der Tag der offenen Tür. Jeder soll sein eigenes Essen mitbringen (in der Hoffnung das für den Hofstaat etwas übrig bleibt). 🙂

  4. Au Backe wie doof ! permalink
    05/12/2014 01:29

    Wie kann man nur so ein Doderl sein ? Sogar Anwälte lassen sich in Strafsachen von Kollegen verteidigen.

    Die krasse Razzia hätte er sich mit juristischer Beratung sparen können. Jetzt findet die Staatsanwaltschaft vermutlich noch etliches an Offizialdelikten.

    Entweder die 9mm, ne Flasche Chantre und ein Kanister Benzin, oder nach Haftende
    sieht die Welt ganz anders aus.

    In Sachen „Endsieg“ wird er seinen historischen Vorbildern in Nichts nachstehen.

    Fazit:

    – Kindergarten wegen Insolvenz und Größenwahn geschlossen –

    • Justice For All permalink
      01/01/2015 03:14

      „Vielleicht liest ja auch die Staatsanwältin mit und kann das noch richtig stellen?“

      Ich lach mich schlapp ! Wie emsig sich der „unabhängige“ Prozessbeobachter doch bereit erklärt bei der Wahrheitsfindung behilflich zu sein. Nicht nur schlechter journalistischer Stil, sondern gar keiner. Den Verdacht der verbotenen Tonaufnahme finde ich nicht unbegründet wenn der Mann kein Steno kann. Ich würde das als Prozessbeobachter auch nicht heimlich tun, wenn nicht geplant ist mit Fitzek eine Doppelzelle belegen zu wollen.

      Der Nunchaku ist übrigens gem. Waffengesetz ein „verbotener Gegenstand“ dessen Erwerb und Besitz mit bis zu drei Jahren Haft oder mit Geldstrafe geahndet werden kann.

      Kann Fitzek versuchen wegzulächeln, die Angelegeheit, wird aber nichts draus weil er als Kampfsportlehrer soetwas wissen muss und deshalb ggf. mit einem höhreren Strafmaß rechnen darf.

      Bin mal gespannt was bei der Hausdurchsuchung noch so alles herumlag :-)))

      Jetzt sind wir schon bei etwa 400.000 € plus/minus X. Bis 100.000 € wäre noch Bewährung drin…………………..

      • König von Scheißebauen-Hausen permalink
        03/01/2015 05:04

        § 52 WaffG / Strafvorschriften

        (3) Mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer

        1. entgegen § 2 Abs. 1 oder 3, jeweils in Verbindung mit Anlage 2 Abschnitt 1 Nr. 1.2.2 bis 1.2.5, 1.3.1 bis 1.3.3, 1.3.5, 1.3.7, 1.3.8, 1.4.1 Satz 1, Nr. 1.4.2 bis 1.4.4 oder 1.5.3 bis 1.5.7, einen dort genannten Gegenstand erwirbt, besitzt, überlässt, führt, verbringt, mitnimmt, herstellt, bearbeitet, instand setzt oder damit Handel treibt,

        Anlage 2 (zu § 2 Abs. 2 bis 4) Waffenliste

        1.3.8
        Gegenstände, die nach ihrer Beschaffenheit und Handhabung dazu bestimmt sind, durch Drosseln die Gesundheit zu schädigen (z. B. Nun-Chakus);

        § 54 Einziehung und erweiterter Verfall
        (1) Ist eine Straftat nach den §§ 51, 52 Abs. 1, 2 oder 3 Nr. 1, 2 oder 3 oder Abs. 5 begangen worden, so werden Gegenstände,

        1. auf die sich diese Straftat bezieht oder

        2. die durch sie hervorgebracht oder zu ihrer Begehung oder Vorbereitung gebraucht worden oder bestimmt gewesen sind, eingezogen.

Systemkonforme Meinung abgeben:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s