Skip to content

So sehen Sieger aus

18/12/2014
tausend_worte

Trotz Make-Up kein erbaulicher Anblick: Peter Fitzek

Es ist immer wieder erstaunlich, was Körpersprache und Mimik so alles über die wahre Verfassung eines Menschen verraten. Da erzählt einer, wie gut es ihm geht … und wie toll es gerade für ihn läuft – sein Gesicht jedoch und seine verkrampfte Körperhaltung signalisieren etwas völlig anderes.

Das Bild oben zeigt einen Mann, der völlig überrascht darüber ist, dass bis heute nicht geliefert wurde, was ihm vermeintlich von höchster Stelle aus zugesagt wurde – nämlich eine Machtfülle, wie sie nicht einmal Julius Cäsar, Napoleon Bonaparte oder Joseph Stalin besaßen.

Peter Fitzek redete sich über Jahre hinweg (im Rahmen einer krankhaften Selbstreflexion) ein, dass er etwas ganz Besonderes sei. Gott habe ihn mit extremer Intelligenz und einer sagenhaften Eloquenz ausgestattet – und zwar zu dem Zwecke, Deutschland in eine neue, leuchtende, kraftvolle DDR zu verwandeln. Ein Staat, der unter der Führung des Peter Fitzek dem „Kapitalismus“ und der „Hochfinanz“ den totalen Krieg erklären würde.

Fitzek erlebte wohl tatsächlich ein ekstatisches Gefühl der Macht, als er sich im Jahr 2012 vor 500 Verwirrten zum Obersten Souverän ausrufen ließ. Junge Frauen himmelten ihn an und zogen zu ihm, in sein „Königreich“. Selbstbewusst steuerte Peter Fitzek Protzautos des Klassenfeindes quer durch Deutschland, ohne Fahrerlaubnis versteht sich. All das machte ihn glauben, wirklich ein Auserwählter zu sein, er  genoss den Vorschuss auf all das Gewaltige, das seiner Überzeugung nach noch folgen sollte.

Was kam, war jedoch kein weiterer Höhenflug, sondern eine beachtliche Talfahrt. Fitzek ist nämlich keineswegs intelligent, auch nicht eloquent. Der Wittenberger hat in seinem Leben nichts Solides auf die Beine gestellt, selbst den Gehilfenbrief für die angeblich absolvierte Kochlehre konnte er der Öffentlichkeit bis heute nicht präsentieren.

Tatsächlich hat er nur äußerst eingeschränkte Talente: z. B. Leute beschwatzen, die ihr Allgemeinwissen hauptsächlich über einschlägige YouTube-Kanäle beziehen. Auch Menschen mit Abitur und Hochschulabschluss  ließen sich von Peter Fitzek und dessen Wahnideen blenden. Viele davon sahen nach einer Weile wieder klarer und flohen aus der Wittenberger Sektengemeinschaft.

Fitzek hat allenfalls das Zeug zum Chefverkäufer eines Kaffeefahrt-Unternehmens. Er könnte problemlos Mitbürgern, die noch einfältiger sind als er selbst, überteuerte elektrische Heizdecken andrehen. Oder biologische Matratzen, mit echtem Katzenhaar gefüllt. Nur 1250 EUR pro Stück. Alles wäre fein.

Aber Peter Fitzek betreut keine Bustouren in den Schwarzwald, er ist Sektenchef in Sachsen-Anhalt. Die himmlischen Stimmen, die ihn so tief in die Scheiße geritten haben, melden sich nun wohl nicht mehr. Drum guckt er so grimmig.

pamphlet

Fitzek-Anhänger verbreiten in Dessau-Roßlau ein Flugblatt, dessen Inhalt an die Pamphlete der terroristischen RAF-Bande erinnert – gespickt mit reichsdeutschen Wahnvorstellungen und szenetypischen Rechtschreibfehlern der peinlichsten Sorte. Bild anklicken, um den Text zu lesen. Quelle: Sonnenstaatland

Advertisements
7 Kommentare leave one →
  1. Stoffeltier permalink
    20/12/2014 03:19

    Das Recht am eigenen Bild kann für eine „Person des öffentlichen Lebens“ eingeschränkt werden wenn der Betroffene prominent ist oder öffentliches Aufsehen erregt.

    Nun hat es Herr Fitzek ausschließlich auf die Erregung öffentlicher Aufmerksamkeit abgesehen und sollte sich nun nicht erbost zeigen wenn er .ggf ungenehmigt abgelichtet und veröffentlicht wird. Gekämmt ist er ja, nur die Gesichtszüge sind komplett entgleist. Also alles keine Schande.

    „Person des öffentlichen Lebens“ / Wikipedia
    http://de.wikipedia.org/wiki/Person_des_%C3%B6ffentlichen_Lebens

    Das Ziel war eine kleine Märthyrerlegende. Ich vermute unterm Strich kommt weniger raus.

  2. John permalink
    21/12/2014 12:57

    Nun, nachdem Pharao Ramses II.die Schlacht bei Qadeš verlor kehrte er zurück und ließ diese Niederlage als heroischen Sieg verkaufen.
    Dieses geschah nicht um das Volk zu belügen, sondern weil die religiösen Riten keine Niederlage vorsahen und somit eine Niederlage der Götterverehrung zuwider stand.

    Man könnte langsam den Eindruck gewinnen, dass der von Gott berufene Sohn des Horst sich in seiner Regentschaft dieser Tradition anschließen will.
    Das würde auch zu seiner immer mehr sektenartigen Weise, und der Verweigerung der Realität passen,

    Oder er will, nachdem sein Mehrtürer von der bösen BR[i]D beschlagnahmt wurde als Märtyrer ins Gefängnis eingehen…

  3. Fraule permalink
    21/12/2014 21:15

    ein verbitterter peter fitzek. schön zu sehen.

  4. Tofkas01 permalink
    23/12/2014 15:22

    “ von höchster Stelle aus zugesagt wurde – nämlich eine Machtfülle, wie sie nicht einmal Julius Cäsar, Napoleon Bonaparte oder Joseph Stalin besaßen“

    Da beißt sich aber die Logik. Machtfülle die von höchster Stelle zugesagt wird. Wahre Macht wird nicht gewährt, sie wird ergriffen!!!!!
    Aber naja, irgendwelche höhere und offensichtlich gasförmige Autoritäten ins Spiel bringen, nach diesem Muster haben ja auch zigtausend Jahre Menschheitsgeschichte funktioniert.

  5. Frohes Fest permalink
    24/12/2014 00:08

    Da braucht er gar nicht glotzen ! Hoffentlich lochen die ihn ein !

    Die Versicherungsnehmer welche in Fitzeks Krankenkasse eingezahlt haben, sollten, wenn überhaupt nur Leistungen zur Gesundheitserziehung und solche auf Grundlage der „Germansichen Heilkunde“ nach Geerd Hamer erhalten.

    Wiki schreibt zu Hamer:

    „Ryke Geerd Hamer ist ein ehemaliger deutscher Arzt, der seit 1981 die von ihm erfundene medizinisch unwirksame und zudem mit erheblichen Risiken und Gefahren verbundene Behandlungsmethode Germanische Neue Medizin (GNM) propagiert.

    Hamer wurde am 8. April 1986 die deutsche Approbation entzogen.Er war wegen fortgesetzten illegalen Praktizierens und Betrugs mehrfach in Deutschland und Frankreich in Haft. Es stehen mehrere Haftbefehle gegen ihn aus. Bis zum Jahr 1995 wurden in Deutschland und Österreich über 80 Todesfälle von durch Hamer behandelten Patienten von den Behörden untersucht.

    Hamer vertritt in Verbindung mit seiner Lehre auch antisemitische Positionen, die er im Rahmen von Verschwörungstheorien äußert.“

    • promovierte Ratlosigkeit permalink
      27/12/2014 23:56

      Wieso ist dieser Hamer eigentlich noch nicht dauerhaft im Knast?

      • Chemtrailer permalink
        29/12/2014 03:03

        Gute Frage. Ein Fall für eine neu aufzulegende „Quacksalberdeppenrundschau“ wäre er auf jeden Fall, mehr aus Verbraucherschutzgründen angedacht, als eine Maßnahme zur Sicherung und Besserung.

        Laut Hamer stellt die Chemotherapie eine von den Juden erfundene Massenvernichtungswaffe dar, durch die sie endlich ihr großes Ziel der Ausrottung aller Nichtjuden erreichen und alle Ungläubigen eliminieren wollen. Ziel der Schulmedizin sei es, giftige Mikrochips unter die Haut der Patienten zu pflanzen, die eine Tötung per Satellit erlauben.

        Ist schon erstaunlich mit welcher Zuverlässigkeit sich die Wahngestörten gegenseitig die Klinke in die Hand drücken.

        So, ich muss mal weiter. Da kommt gerade eine Verkehrsmaschine zum Sprühangriff angeflogen. Ich muss ins Haus sonst werde ich unfruchtbar.

        Bis die Tage, von diesem Smartphone…….

Systemkonforme Meinung abgeben:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s