Skip to content

Der Zauberer von Wittenberg: Peter Fitzek wird abgewickelt

05/05/2015
kleiner_zauberer

„Morgen gehört mir Deutschland und übermorgen die ganze Welt“ – Peter Fitzek glaubt an alberne Zauberrituale…

Am 29.04.2015 sendete der MDR einen halbstündigen Bericht über Peter Fitzek. Thema war insbesondere die Abwicklung des von ihm gegründeten „Königreichs Deutschland“.

Es wurde über Altbekanntes berichtet, aber auch Neues gab es zu bestaunen. Beispielsweise einen „Zaubermantel“, welchen Fitzek offenbar während gewisser „magischer“ Rituale trug. Der Wittenberger ist bekanntlich überzeugt davon, ein übernatürliches Wesen zu sein – dazu bestimmt, auf Erden große Macht auszuüben. Der Hokuspokus (ausgeführt auf einem am Boden befindlichen Pentagramm) sollte diesen Anspruch wohl untermauern. Momentan sieht es allerdings mau aus mit der anvisierten Macht. Fitzek und seine Anhänger machen für ihre anhaltende Erfolglosigkeit den staatlich bestellten Abwickler Stefan Oppermann verantwortlich. Mit versteckten Drohungen und Nachstellungen versucht man deshalb den toughen Anwalt einzuschüchtern. Aus dem MDR-Bericht:

Im ersten Stock hat Peter Fitzek eine Zeitlang gewohnt – okkulte Symbole überall. Im Schrank findet sich gar eine Art Priestergewand. Machtspielchen hat auch Stefan Oppermann schon erleben müssen: „Mitten im Gespräch, aus dem Zusammenhang heraus, wird plötzlich gefragt, wie es mir geht, oder wie es meiner Familie geht […] aber davon lasse ich mich nicht beeindrucken.“

Und er wird offensichtlich beschattet. Immer wieder tauchen zwei Männer vor der Bank auf. Auch im Netz wird Stefan Oppermann von Fitzek-Anhängern beschimpft: er arbeite ungesetzlich und sei an der wirtschaftlichen Misere des „Königreichs“ schuld. Plötzlich entdecken wir eine Kamera. Offenbar halten die Untertanen noch immer treu zu ihrem König.

Tatsächlich wurden das MDR-Team und Stefan Oppermann während der Dreharbeiten von zwei jungen Männern (mehr oder weniger heimlich) verfolgt, beobachtet und fotografiert. Man versuchte, die beiden zur Rede zu stellen:

„Für wen machen Sie denn die ganze Zeit Fotos von uns? Hallo!?“ – „Warum rennen Sie denn weg?“

Oppermann lief einem Mann hinterher, der sich in eine Gasse geflüchtet hatte:

„Bis ein kleiner Schisser, oder was?“ – „Traust dich nicht?!“

Fitzeks Leute entkamen, haben sich aber durch ihre Feigheit lächerlich gemacht. „Königlicher Geheimdienst – es gibt nichts, was es nicht gibt, bei Herrn Fitzek“, spottete Oppermann.

In den 30 Jahren als Anwalt und Insolvenzverwalter hat Stefan Oppermann schon einiges erlebt – einschüchtern lässt er sich nicht!

Ganz anders als Jörg Bielig, Leiter des Wittenberger Ordnungsamtes, der – als im letzten Jahr die illegale „Königliche Reichsbank“ eröffnet wurde – nichts Besseres zu tun hatte, als den Laufburschen für Peter Fitzek zu geben: „Wir würden Sie ganz herzlich bitten, dass Sie natürlich Ihre Bank formell (als) Gewerbe anmelden.“

„Das ist eine Gewerbeanmeldung, die man mir hierher legt. Ist doch nett, dass man mir das persönlich vorbeibringt, oder? Hahaha, haben wir irgendwo einen Papierkorb?“, höhnte Peter Fitzek, während er das Formular demonstrativ vor laufender Kamera zerriss. Selbstredend gelang es dem Leiter des Ordnungsamtes im Nachgang nicht, die ungesetzliche gewerbliche Nutzung der Räume zu unterbinden. Hatten bei ihm die versteckten Drohungen, die Fitzek gerne von sich gibt, gefruchtet? Erst die BaFin sorgte ein Jahr später unter Bestellung eines großen Polizeiaufgebotes dafür, dass die Bank-Klitsche mit Pauken und Trompeten unterging.

Der MDR brachte auch Aktuelles über den Fall Richard G.: Der ehemalige Programmierer war von Fitzek um rund 400.000 EUR geprellt worden. Eine Rückzahlung seines Geldes ist weiterhin nicht in Sicht, der „Oberste Souverän“ bot ihm stattdessen freie Kost und Logis im geschrumpften „Königreich“ an. Richard G. lehnte dankend ab…

Fitzek spielt seine Spielchen inzwischen im kleinen Rahmen weiter. Da sein „Reich“ nicht nur in seinem Kopf existiert, sondern auch im Internet, ist eine eigene Domain für ihn überlebenswichtig – momentan ist sein Unfug unter der Adresse http://koenigreichdeutschland.org zu erreichen. Die vielen Anleger, die er um ihr Geld gebracht hat, konnten bislang nicht von Stefan Oppermanns Aktivitäten profitieren. Es sind schlicht keine entsprechenden Werte aufzufinden – das Geld wurde längst von Fitzek und seinen Anhängern ausgegeben …. oder wird gut versteckt. Ansonsten bestehen noch Bankkonten in Polen, die auf Oppermanns Antrag hin blockiert wurden. Der Zugriff auf etwaige Guthaben wird dem Anwalt bislang verwehrt.

Fitzek-Spion

Peter Fitzek stiftet seine Anhänger zu Stasi-Methoden an: Schnüffelei, Einschüchterung, Zersetzung…

Okkulte_Symbole2

Pentagramm: Magie in Wittenberg

Pornovideos

Königliche Pornosammlung

11 Kommentare leave one →
  1. Peter ist pervers permalink
    05/05/2015 18:26

    war der Zauberer von Oz nicht auch so ein ganz kleines Pöselchen, der vor lauter Angst hinter dem Vorhang versteckt hatte?? Wichtig machen aber völlig unwichtig sein, Ähnlichkeiten zu Peter Fitzek sind also gegeben!

  2. ZitterBitter permalink
    06/05/2015 16:37

    Der großzügige Richard hat nicht dazugelernt:

    „Viele Leute glauben, daß sie denken, wenn sie lediglich ihre Vorurteile neu ordnen. (W. James)“

  3. John permalink
    06/05/2015 21:51

    Seine Hoheit lässt also Herrn Oppermann durch den Geheimdienst (Abteilung III b ?) beobachten.
    In Kreisen der Reichsideologen wird ein derartiges Verhalten gerne dahingehend interpretiert, dass „das System“ in seinen letzten Zügen liegt.

    Der Unterschied dürfte hier nur darin liegen, dass die BRD weit davon entfernt ist, in den letzten Zügen zu liegen.

  4. Tofkas01 permalink
    07/05/2015 20:18

    „„Zaubermantel“, welchen Fitzek offenbar während gewisser „magischer“ Rituale trug“

    Man braucht doch nur die alten Filmfetzen von seiner „Krönungsunsinnszeremonie“ anzusehen um zu merken, das er sein Geld mit so einem Kram macht.
    Er kommt doch auch aus der Esoszene und die Leute dort sind ja auch anfällig für solche Effektmätzchen.

  5. Muddas Junge permalink
    08/05/2015 15:01

    Da hat der Jo also einen Magier („nur echt mit Mantel und Pentagramm“) gepuscht.
    Das gibt Karma-Abzug und eine Runde mehr auf dem Strafplanet.

  6. Ulu permalink
    09/05/2015 23:27

    Der Peter kann schon doll zaubern. Der kann machen das die Luft stinkt.

  7. vulturecorp permalink
    13/05/2015 12:12

    Ist ja, wenn man das nun mal in der Gesamtheit mit der Entwicklung bis jetzt betrachtet, ja schon irgendwo erschreckend … wenn auch ein wenig lustig zugleich, aber doch eher erschreckend.

    Auch, dass er wohl immer noch Anhänger hat. Aber gut, „der Endsieg über die BRD“ kommt ja sicher, weil „das System in den letzten Zuckungen liegt“, gell? Sinngemäß: Vollidioten die nicht merken, wie blöd sie sich eigentlich verhalten, sich selbst schädigen, aber glücklicherweise für alle Probleme und jedes dumme Verhalten ja einen Sündenbock haben. Das System™. Und / oder BRD GmbH®.

    • 13/05/2015 18:17

      Fitzek ist echt eine widerliche, schmierige, braune Type. Gerade im Anti-Reichsdeppen-Forum entdeckt – Zitat:

      Eine gewisse Volksgruppe, die vorherrschend Deine Nasenform hat, lebt seit Langem in ähnlichen Lügen und wartet immer noch auf ihren Erlöser.

      Quelle

      • peter pan permalink
        13/05/2015 19:14

        Nicht nur das – die ganze E-Mail ist widerlich!

        Wie er dann noch versucht, den Spieß umzukehren, und seine Gläubiger bzw. ehemaligen Unterstützer als unfähig und dumm darzustellen:

        Zitat:
        „Und so sind die beiden Einzigen, mit denen ich Streß wegen der im Vertrag ohnehin nicht bestehenden Rückzahlungsansprüche habe, diejenigen, die schon alles vollständig verschleudert hätten, wenn sie vollständig ausgezahlt worden wären.“

        Frei nach dem Motto: ist doch egal ob es ich oder ihr verschleudert.
        (und ich kann es doch viel viel besser) 😉

  8. Gerntroll permalink
    15/05/2015 19:06

    „Ja das galt schon immer, seit der Gründung der Bundesrepublik in Deutschland. Und, habt ihr Menschen es genutzt? Habt ihr es nicht “

    Habt ihr Menschen. Das kann nur ein Gottgesandter sagen.

Systemkonforme Meinung abgeben:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s