Skip to content

Mutmaßlicher Reichsbürger hortet scharfe Waffen und jede Menge Munition

24/07/2015

Als mutmaßlicher „Reichsbürger“ erkennt Bernd M. den Staat und seine Gesetze nicht an. Während der Eintreibung ausstehender Steuern findet ein Gerichtsvollzieher bei ihm ein Waffenarsenal, unter anderem eine Maschinenpistole, ein Sturmgewehr und Munition. Bernd M. wird festgenommen, aufgrund fehlender Haftgründe am nächsten Tag wieder auf freiem Fuß gesetzt.

Die Beamten fanden […] ein größeres Waffenlager. […] Laut Polizei bezeichnete sich der Mann selbst als „Reichsbürger“. Er soll bereits seit einiger Zeit keine Steuern mehr gezahlt haben und nur seine „eigenen Gesetze“ gekannt haben. […] Mehrere Waffen und reichlich Munition wurden sichergestellt. Der 55 Jahre alte Mann hatte keine Genehmigung für den Besitz der Schießeisen. […] Es soll sich unter anderem um ein Maschinengewehr und eine Kalaschnikow gehandelt haben. […] Die Staatsanwaltschaft Hanau ist eingeschaltet.  OP-Online

Advertisements
5 Kommentare leave one →
  1. Jan W. permalink
    24/07/2015 19:44

    Ja, braun angehaucht sind Reichsbürger. Aber latent? Da hat sich der häßliche Rundfunk aber eindeutig im Ton vergriffen

  2. Tofkas01 permalink
    25/07/2015 16:41

    Tja, und wie lange wird es noch dauern, bis so ein Reichsdepp versucht, den Bejvik zu spielen?

  3. 26/07/2015 15:10

    Da ist die Polizei ja zur rechten Zeit erschienen; bei dem Foto handelt es sich allerdings um ein „Symbolbild“. Danke für den Hinweis auf den Bericht, habe Zitate daraus in den hiesigen Artikel eingearbeitet.

Systemkonforme Meinung abgeben:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s