Skip to content

Adrian Ursache – der letzte Mauerschütze der DDR

22/08/2016
staat_ur

Gesperrt: Hetzvideo eines Zonen-Zombies…

„Der Schoß ist fruchtbar noch, aus dem dies kroch!“, wird in einer von Berthold Brecht geschriebenen Parabel gesagt, und gemeint ist damit jener Schoß, aus dem einst Hitler und seine schmierigen Gefolgsleute krauchten; jene Spießgesellen, die das Resultat einer menschenverachtenden, durch und durch autoritätsorientierten Grundhaltung waren.

Und obwohl das Dritte Reich seine völlige Untauglichkeit bewies, indem es mit Pauken und Trompeten unterging, und obwohl es der Mehrheit der Bürger – zumindest zum Ende des Krieges hin – grottenschlecht ging, fanden sich im Nachhinein viel zu viele Menschen, die diesem „Reich“ etwas Gutes abgewinnen konnten … und ihm recht ordentlich nachtrauerten.

Auch dem zweiten deutschen Unrechtsstaat, der DDR, wird nachgetrauert – und das nicht zu knapp, gerade jetzt, zu Zeiten des Internets. Nun kann man die DDR natürlich nicht 1 zu 1 mit dem Dritten Reich gleichsetzen. Aber es handelte sich zweifellos um eine Diktatur, die – obwohl sie sich den Schein einer Demokratie gab – von alltäglicher staatlicher Willkür geprägt war. Wer sich dort gegen die Obrigkeit stellte, der musste mit dem Schlimmsten rechnen, auch mit dem Tod.

Trotzdem werden auch hier die Alten nicht müde, ihren Kindern und Enkeln von einer wunderbaren und nunmehr leider untergegangenen Welt zu berichten. Die DDR, deren Hauptmerkmal eine modrige Rückständigkeit war, wird zum wahrhaftigen Paradies auf Erden verklärt. 40 Jahre Selbstverblödung konnten nun mal nicht ohne Spuren bleiben. Eine dieser Spuren heißt Adrian Ursache. Der seltsame Nachname des Ostdeutschen soll seinen Ursprung im Transsilvanischen haben, genau wie wie Graf Dracula also.

Adrian Ursache ist ein Staatsleugner: die Bundesrepublik existiert nicht. Diese Ansicht hat er mit den Reichsbürgern gemein. Ansonsten kann man Adrian guten Gewissens als „DDR-Bürger“ bezeichnen. Er hält, aufgrund seiner wohl größtenteils misslungenen Sozialisierung, die Zone für weiterhin existent und ist (angeblich) bereit, deren zweifelhafte Ehre mit seinem Leben zu verteidigen.

Meist kommt er jedoch nicht zum Verteidigen, da er beispielsweise behördlichen Maßnahmen als passiver Zuschauer – mit Kabelbinder an einem Stuhl gefesselt – beiwohnen muss. Jetzt, am 24. August 2016 soll es aber endlich zu großartigen Erfolgen im Kampf gegen die BRD GmbH kommen. Es geht wohl – wie so oft bei unserer depperten Kundschaft – um eine Immobilie, die aufgrund nicht eingehaltener Verpflichtungen versteigert werden soll. Ob Haus/Grundstück dabei dem lieben Adrian oder seiner Sippschaft gehören ist hierbei sekundär. Unser Freund fühlt sich – so oder so – voller Kraft und Saft; er glaubt bestens gewappnet zu sein.

Zunächst einmal dadurch, dass er seine eigene DDR gegründet hat, bei ihm heißt sie vorerst „Staat Ur“. Und als sei das nicht blöde genug, betreibt er Blasphemie, indem er von sich selbst als „Ich bin“ bzw. „Ich bin der, der ich bin“ spricht. Wer die „10 Gebote“ mit Charlton Heston gesehen hat, weiß Bescheid: „Ich bin der, der ich bin“, antwortet Gott, als er von Moses nach seinem Namen gefragt wird.

Drunter machen unsere Reichsdeppen bzw. DDR-Deppen nicht: sie sind entweder Gottes Sohn (das glaubt ja aktuell Knastbruder Peter Fitzek von sich) oder sogar der Allmächtige selbst. Der Größenwahn ging dann jüngst in einem YouTube-Video auf ähnlich absurden Niveau weiter:

Der „schöne Adrian“ (er war wohl früher mal Miss Germany, oder so) will alle „abschlachten“, die es wagen, seinen Staat Ur zu betreten. Auch vor schwangeren Frauen will er dabei nicht Halt machen.

Das Video wurde inzwischen von YouTube gelöscht, wird aber hin und wieder von Adrians Volksgenossen kolportiert. Adrian wird wohl genauso untergehen wie seine heißgeliebte DDR. Was für ein Idiot…

LINKS:

Diskussion im Anti-Reichsdeppen-Forum

Wie aus Miss Germany ein Staatsmann wurde

Advertisements
4 Kommentare leave one →
  1. Pop permalink
    23/08/2016 23:17

    Ich kann mir Reichsbürgerfilme beim besten Willen nicht mehr angucken. War mal unterhaltsam (“ Ach guck mal einer an wie blöd die sind!“) …….Irgendwie ist das Thema aber durch…..vollkommener Mangel an Neugier……..Ist ja immer die selbe Scheiße….Wahn und akuter Realitätsverlust wegen nem Knöllchen oder ner Richterin die sich nicht ausweisen will und dergl…….Die haben nur ein Drehbuch, die Reichsbürger…….nach 10 Minuten weiß man wie der Film endet…….meistens in Handschellen oder im Schwitzkasten……oft in der Klapsmühle und in U-Haft…….Dafür hol ich kein Popcorn mehr an der Kasse……

  2. Susanne permalink
    25/08/2016 13:23

    25. August 2016 Zwangsräumung bei Reichsbürger eskaliert
    http://www.n-tv.de/der_tag/Zwangsraeumung-bei-Reichsbuerger-eskaliert-article18498641.html

Trackbacks

  1. Adrian Ursache – die vorhersehbare Eskalation | reichsdeppenrundschau
  2. Adrian Ursache: Anklage wegen Mordversuchs in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung | reichsdeppenrundschau

Systemkonforme Meinung abgeben:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s