Skip to content

„Adrian Ursache macht den Eindruck eines Geistesgestörten“

11/10/2017

MDR-Gerichtsreporter Hanno Neustadt berichtete in der Vergangenheit bereits über die Verhandlung gegen den Bundesbürger Peter Fitzek, der überzeugt davon ist, in naher Zukunft Deutschland sowie den Rest der Erde zu beherrschen … und nebenher Gottes Sohn zu sein. Nun bekam es Neustadt mit einer Knalltüte von ähnlichem Kaliber zu tun – mit Adrian Ursache.

Reichsbürger entwickeln ein quasi-religiöses Verhältnis zum Deutschen Reich, zur DDR und zur Russischen Föderation. Das gehört offenbar genauso zu ihrem Krankheitsbild wie der irrationale und schier grenzenlose Hass auf die Bundesrepublik Deutschland.

Der gebürtige Rumäne Adrian Ursache („Ich bin kein Reichsbürger!“) wollte die Verfassung der DDR sogar im Alleingang wieder in Kraft setzen. Dazu fand er jedoch niemals Zeit, zumal er ununterbrochen damit beschäftigt war, Behördenmitarbeiter pöbelnd davon zu überzeugen, dass Deutschland nach wie vor von den (West-)Alliierten besetzt sei.

Umso aggressiver er dabei agierte, umso größer wurde auch seine Anhängerschaft. Die Dummen unseres Landes lagen ihm zu Füßen; sie stimmten ihm im Internet zu, und sie kamen in Scharen zu seinen „Events“.

Vielleicht war es dieser vermeintlich gewaltige Erfolg, der Adrian Ursache zu übelsten Morddrohungen verleitete und ihn im August 2016 schließlich zu einer scharfen Waffe greifen ließ, mit der er dann auf einen Polizeibeamten feuerte. Der Polizist überlebte nur Dank glücklicher Umstände.

Adrian Ursache stand nachweislich mit einem Gesinnungsgenossen in Kontakt, der es ebenfalls auf Repräsentanten des Staates abgesehen hatte, mit dem Reichsbürger Wolfgang Plan. Dem gelang es am 19. Oktober 2016 einen SEK-Beamten tödlich zu verletzen.

Sowohl Wolfgang Plan als auch Adrian Ursache glaubten möglicherweise, dass die Mehrheit hinter ihrem Gedankengut stünde, weshalb solche Gewalttaten eine Initialzündung für eine Revolution sein könnten, die letztlich zum – von Reichsbürgern erwünschten – Untergang der Bundesrepublik führt.

Eine solche Verkennung der gesellschaftlichen Situation ist nicht allein mit jener Dummheit erklärbar, mit der Staatsleugner für gewöhnlich geschlagen sind. Stattdessen dürfte eine Wahnerkrankung im Sinne des ICD-10 vorliegen.

Auch Hanno Neustadt spricht im MDR davon, dass bei Adrian Ursache keine stringente Argumentation zu erkennen sei. Der Angeklagte habe den Gerichtssaal sogar in eine Art Tollhaus verwandelt:

„Niemand konnte sich des Eindrucks erwehren, dass es sich um einen Geistesgestörten handelt!“

Hinzuzufügen ist, dass diese offensichtliche geistige Störung mit einer massiven Eigen- und Fremdgefährdung einhergeht.

Advertisements
2 Kommentare leave one →

Systemkonforme Meinung abgeben:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s